BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Stellenabbau bei Diehl Aviation: Nürnberg und Gilching betroffen | BR24

© BR/Nicole Schmitt

Der Luftfahrtzulieferer Diehl Aviation will deutschlandweit 1.400 Stellen abbauen, auch in Nürnberg und Gilching.

6
Per Mail sharen

    Stellenabbau bei Diehl Aviation: Nürnberg und Gilching betroffen

    Der Luftfahrtzulieferer Diehl Aviation will bis zu 1.400 Stellen in Deutschland abbauen. Davon betroffen sind alle Standorte, auch die in Nürnberg und Gilching. Betriebsbedingte Kündigungen sollen aber vermieden werden.

    6
    Per Mail sharen

    Kaum noch Urlaubsflüge, wenige Geschäftsflüge – an den Flughäfen ist wegen Corona derzeit nur noch wenig Betrieb. Das bekommt die Luftfahrt-Branche schmerzlich zu spüren. Als Luftfahrtzulieferer ist Diehl Aviation von der Auftragslage der Luftfahrtindustrie abhängig. Die Nachfrage in der Luftfahrtindustrie sei seit dem Frühjahr 2020 um etwa die Hälfte eingebrochen, hieß es von dem Unternehmen mit Hauptsitz in Laupheim bei Ulm. Bis 2022 sollen deshalb nun bis zu 1.400 Stellen in Deutschland abgebaut werden.

    Alle Standorte von Diehl Aviation sollen erhalten bleiben

    Betroffen sind demnach alle Bereiche und Standorte von Diehl Aviation, auch die in Nürnberg und Gilching. In welchem Umfang im Einzelnen, kann das Unternehmen derzeit nicht beziffern. An den Standorten Nürnberg, Frankfurt und Überlingen – die organisatorisch zusammengehören - werden etwa 200 von über 1000 Stellen wegfallen. In Gilching und Dresden – die ebenfalls organisatorisch zusammengehören – sind es 100 von insgesamt 500 Stellen. Alle Standorte von Diehl Aviation in Deutschland sollen erhalten bleiben, aber alle werden vom Stellenabbau betroffen sein.

    Betriebsbedingte Kündigungen will Diehl Aviation vermeiden

    Betriebsbedingte Kündigungen will das Unternehmen "so weit wie möglich" vermeiden, kann sie aber zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausschließen. Zunächst soll auf Altersteilzeit, auf ein Programm zum freiwilligen Ausscheiden oder eine Konzern-Stellenbörse gesetzt werden. Durch "Flexibilisierungsmaßnahmen" wie etwa dem Auslaufen befristeter Verträge sind schon Stellen reduziert worden.

    Stellen bei Diehl Aviation werden halbiert

    Der geplante Stellenabbau sei Teil eines Zukunftskonzepts, das Diehl Aviation nun umsetze, so das Unternehmen. Durch Restrukturierung und eine Innovationsoffensive bis Ende 2022 will der Teilkonzern des in Nürnberg ansässigen Diehl Konzerns eine "wirtschaftlich nachhaltige und zukunftsfähige Kostenstruktur" erreichen. Nach der Umsetzung des Zukunftskonzepts will das Unternehmen noch 3.000 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen. 2019 waren es noch 6.000.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!