Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Von Absperrung genervt - Auto fährt Feuerwehrmann an | BR24

© picture-alliance/dpa

Symbolbild: Polizeiauto mit Blaulicht

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Von Absperrung genervt - Auto fährt Feuerwehrmann an

Bei einem Feuerwehr-Einsatz im oberfränkischen Stegaurach kam es am Sonntag zu einer unschönen Szene: Ein ungeduldiger Autofahrer missachtete eine Absperrung der Einsatzkräfte - und fuhr dabei einen Feuerwehrmann an.

Per Mail sharen
Teilen

Die Bewohner eines Hauses in Stegaurach (Landkreis Bamberg) mussten am Sonntagnachmittag wegen starker Rauchentwicklung vorläufig aus dem Gebäude gebracht werden. Einsatzkräfte sperrten das Gebiet ab.

Autofahrer akzeptiert Absperrung nicht

Während der Evakuierung wollte ein Autofahrer unbedingt durch die Absperrung fahren. Der 68-Jährige versuchte, in die Straße einzubiegen, obwohl die Einsatzkräfte ihm das untersagten. Dabei fuhr er einen 32-jährigen Feuerwehrmann an und verletzte diesen. Anschließend wendete der Autofahrer und fuhr davon.

Ermittlungen eingeleitet

Gegen den ungeduldigen Pkw-Fahrer wurden nun Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, fahrlässige Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.

Im Gebäude selbst konnte übrigens kein Brand festgestellt werden. Die Rauchentwicklung war durch Stofftücher entstanden, die auf der eingeschalteten Herdplatte lagen. Gegen den Rauch half einfaches Lüften.

© BR

Bei einem Feuerwehr-Einsatz in Stegaurach kam es am Sonntag zu einer unschönen Szene. Ein Autofahrer missachtete eine Absperrung und fuhr dabei einen Feuerwehrmann an.