Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Stauprognose: Auf Bayerns Autobahnen wird es wieder eng | BR24

© picture alliance/Sina Schuldt/dpa

Stauprognose an Pfingsten

Per Mail sharen

    Stauprognose: Auf Bayerns Autobahnen wird es wieder eng

    Einige Kurzentschlossene nutzen die kommenden Tage für ein verlängertes Wochenende. Zusammen mit Pendlern und Tagesausflüglern kann es deshalb auf bayerischen Autobahnen länger dauern. Und dann gehen auch noch die Pfingstferien zu Ende.

    Per Mail sharen

    Die ersten Probleme werden auf den Strecken Richtung Süden erwartet: Vor allem auf der Salzburger Autobahn A8, der A95 nach Garmisch-Partenkirchen und auch der A7 Ulm-Füssen ist ab Mittwoch Nachmittag mit verstärktem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Zusätzlich wird der Grenztunnel in Füssen regelmäßig wegen Blockabfertigung gesperrt.

    Zusätzliche Staufalle: Baustellen

    Hinzu kommen zahlreiche Baustellen, die Autofahrer immer wieder ausbremsen. In Mittelfranken wird derzeit auf der A3 Nürnberg-Würzburg am Kreuz Fürth/Erlangen gebaut, und auch in Unterfranken auf der A3 Würzburg-Frankfurt brauchen die Autofahrer viel Geduld. Bei Weibersbrunn und Marktheidenfeld geht es oft nur stockend voran. Aber auch die Baustellen bei Bayreuth auf der A9 Nürnberg-Berlin oder rund um Roth auf der A6 Nürnberg-Heilbronn stellen die Autofahrer auf die Geduldsprobe.

    Rückreisewelle am Samstag

    Urlaubsheimkehrer brauchen vor allem am Samstag länger auf den gängigen Routen Richtung Norden. Experten rechnen damit, dass ab dem späten Samstagvormittag die Autobahnen voller und die Wartezeiten immer länger werden.

    Flexiblen Urlaubern wird deshalb geraten, den frühen Sonntag Vormittag oder den frühen Sonntag Nachmittag zur Heimreise zu nutzen. Wer allerdings erst am Sonntag Abend aus Richtung Süden nach Norden reisen will, der muss damit rechnen, auch noch die heimkehrenden Tagesausflügler auf der Autobahn anzutreffen.

    Tagesausflügler treffen Urlauber

    Das voraussichtlich schöne Wetter am Sonntag könnten viele für einen Ausflug in die Berge oder an die Seen nutzen. Schon ab dem frühen Sonntag Vormittag rechnen Verkehrsexperten mit mehr Staus Richtung Süden. Am Abend gilt die entsprechende Stauprognose dann für die Gegenrichtung.

    Bei der Einreise nach Bayern kann es an den Grenzübergängen auf der A3 bei Suben, der A93 bei Kiefersfelden, sowie der A8 bei Bad Reichenhall länger dauern. Grund sind die stichpunktartigen Ausweiskontrollen.

    Voraussichtlich entspannte Lage am Flughafen München

    Am Münchner Flughafen wird es in den kommenden Tagen nicht besonders heiß hergehen. Die meisten Urlauber sind bereits am Freitag vor Pfingsten in den Urlaub abgehoben. Die beliebtesten Reiseziele in diesem Jahr sind Italien, Spanien, die Türkei und auch Kroatien. Während der Pfingstferien werden am Münchner Flughafen rund 2,4 Millionen Fluggäste abgefertigt.

    Wer das lange Wochenende für einen Kurztrip mit dem Flieger nutzen will und mit dem eigenen Auto zum Flughafen fährt, sollte sich vorab online über Parkplätze informieren. Da die Parkhäuser am Flughafen renoviert werden, stehen weniger Stellplätze als sonst zur Verfügung. Eine Reservierung empfiehlt sich also, oder eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.