BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Stau befürchtet: Fahrraddemo auf Frankenschnellweg in Nürnberg | BR24

© dpa-Bildfunk/Christophe Gateau

Fahrraddemo von Fridays for Future (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Stau befürchtet: Fahrraddemo auf Frankenschnellweg in Nürnberg

    Heute Abend kommt es zwischen 17 und 20 Uhr zu Verkehrsbehinderungen in Nürnberg. Grund ist eine Fahrrad-Demonstration, die auch auf dem Frankenschnellweg fahren darf. Zuvor hatte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof einem Eilantrag stattgegeben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Jonas Miller

    Aufgrund einer Fahrrad-Demonstration von "Fridays for Future" kommt es am Abend in Nürnberg zu Verkehrsbehinderungen. Das teilte die Stadt Nürnberg mit. Insbesondere im Bereich An den Rampen wird es laut Stadt zu erheblichen Rückstaus in beide Richtungen auf dem Frankenschnellweg A73 kommen. Autofahrer werden daher gebeten, die genannten Bereiche zwischen 17 und 20 Uhr großräumig zu umfahren.

    Demonstranten klagten gegen Demo-Beschränkung

    Die Aufzugstrecke der Fahrrad-Demo wurde zuvor von der Versammlungsbehörde in Nürnberg in Teilen beschränkt. Das Ordnungsamt sah es als unverhältnismäßig an, dass die Fahrradfahrer einen kleinen Teil über den Frankenschnellweg fahren, da die Demo-Teilnehmenden sich so pauschal vor die Interessen der Autofahrer stellen würden. Zudem wären die Auswirkungen erheblich und es käme zu weitreichenden Sperrungen im Berufsverkehr.

    Dagegen klagten die Demonstranten und bekamen am Abend vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in einem Eilverfahren recht. Das Gericht konnte nicht erkennen, dass die Sperrung des Frankenschnellwegs zu wesentlich erhöhten Verkehrsgefahren führen werde, die den Versammlungsteilnehmern auch unmittelbar zugerechnet werden könnten, heißt es in einer Mitteilung des Gerichts.

    "Fridays for Future" demonstriert für Ausbaustopp

    Die Demonstration organisieren die Klimaschützer von "Fridays for Future Nürnberg". Diese fordern den Ausbaustopp des Frankenschnellwegs und den kompletten Erhalt des Dannenröder Waldes. In Mittelhessen werden Bäume für den Ausbau der Autobahn A49 gefällt. Laut FFF-Aktivisten sei es wichtig, durch Protest auf Probleme sowie deren Lösungen aufmerksam zu machen.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!