BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Statt Challenge Roth: Handicap-Staffel will Profi-Zeit toppen | BR24

© BR

Sportler mit Handicap wollen am 5. September in Roth im Triathlon den Vorjahressieger Andi Dreitz in einer Staffel toppen. Dreitz war mit einer Zeit unter acht Stunden ins Ziel gelaufen. Die Sportler sammeln dabei Spenden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Statt Challenge Roth: Handicap-Staffel will Profi-Zeit toppen

Drei Sportler mit Handicap und ein Begleiter planen einen ganz besonderen Coup: Als Staffel wollen sie bei ihrem Triathlon die Zeit des Challenge-Gewinners Andreas Dreitz vom vergangenen Jahr toppen. Dieser ist Mentor der Aktion.

Per Mail sharen
Von
  • Anja Bühling

Drei Sportler mit Handicap und ein Begleiter planen einen ganz besonderen Coup: Als Staffel wollen der stark sehbehinderte Tim Kleinwächter mit seinem Begleiter Peter Renner, die Paralymicsiegerin und Schwimmerin Christiane Reppe sowie Thomas Frühwirth im Handrollstuhl in Roth einen Langstrecken-Triathlon machen. Und zwar für sie persönlich als Ersatz für den heuer wegen Corona ausgefallenen Challenge Roth.

Knapp 8 Stunden müssen getoppt werden

Die vier haben, wie sie heute auf einem Pressetermin in Roth mitteilten, sehr gut trainiert und wollen das mit einer besonderen Ansage unter Beweis stellen: Sie haben sich vorgenommen bei ihrem Triathlon die Zeit des Roth-Siegers vom vergangenen Jahr, Andi Dreitz aus Oberfranken, zu toppen. Er ist nach 7:59:02 Stunden nach 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen durch den Zielbogen im Rother Stadtpark gelaufen. Ihr Rennen wollen die vier Anfang September starten.

Arzt begleitet Sehbehinderten

Paralympicsiegerin Christiane Rempe, die als Kind durch eine Krankheit das rechte Bein verloren hat, wird die Schwimmstrecke im Rothsee absolvieren. Tim Kleinwächter sieht seit einem Radunfall nur noch zwei Prozent. Er wird auf der originalen Radstrecke des Challenge Roth vom Arzt Peter Renner begleitet. Und Thomas Frühwirth will in seinem Handrollstuhl die Marathonstrecke meistern.

Ziel der Aktion: Spenden für initiativen

Mit ihrer Triahtlon-Staffel und ihrem "Rekordversuch" wollen die vier auf der gemeinnützige Spendenplattform betterplace.org Geld für drei Initiativen sammeln, die ihnen am Herzen liegen: Für die "Stiftung Deutschland schwimmt", die für Kinder mit und ohne Handicap Schwimmunterricht organisiert, für "Fürth drückt", einer Initiative, die mit ehrenamtlichen Fachpersonal und Ärzten Lehrern und Schülern in der Regioan Basis-Reanimationsmaßnahmen beibringen sowie ihrem Heimatverein "HERRMANN Radteam".

Challenge-Sieger Andreas Dreitz als Mentor

Dieses ermöglicht Kindern und Jugendlichen einen unkomplizierten Einstieg in den Leistungssport, indem es Leihräder und Ausrüstung zur Verfügung stellt. Roth-Sieger Andi Dreitz konnte als Mentor und Pate für die außergewöhnliche Spendenaktion gewonnen werden, so die Sportler.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!