BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Starke Windböen über Unterfranken: 37 Einsätze der Polizei | BR24

© BR Studio Mainfranken

Stürmische Windböen über Unterfranken haben am Mittwochabend die Einsatzkräfte der Feuerwehren beschäftigt. Insgesamt 37 Mal rückten Polizei und Feuerwehr aus - am häufigsten im Landkreis Aschaffenburg.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Starke Windböen über Unterfranken: 37 Einsätze der Polizei

Stürmische Windböen über Unterfranken haben am Mittwochabend die Einsatzkräfte der Feuerwehren beschäftigt. Insgesamt 37 Mal rückten Polizei und Feuerwehr aus – am häufigsten im Landkreis Aschaffenburg.

Per Mail sharen
Teilen

In Aschaffenburg wurden die ersten Feuerwehren gegen 19.20 Uhr alarmiert. Meist ging es um umgestürzte Bäume, angerissene Äste, umherfliegende Gegenstände und abgedeckte Dächer.

Einsätze auch im Raum Würzburg, Kitzingen und Lohr

Etwas später mussten auch im Raum Würzburg und Kitzingen Einsatzkräfte ausrücken. Es gab auch vereinzelt Blechschäden. In Würzburg ist eine Dixi-Toilette gegen ein Auto geflogen.

In Lohr war die Feuerwehr am Abend insgesamt drei Mal im Einsatz. Ein großer Baum war auf die Straße zwischen den beiden Mainbrücken gestürzt und versperrte den Fußweg und die Straße. Die Feuerwehr sperrte die Straße halbseitig und entfernte den Baum mit Hilfe einer Motorsäge.

Nach bisherigem Stand gab es allerdings keine Verletzten durch die Windböen.