BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Stadtrat Landshut bewilligt 1,85 Millionen für Theatersanierung | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Stadttheater Landshut.

1
Per Mail sharen
Teilen

    Stadtrat Landshut bewilligt 1,85 Millionen für Theatersanierung

    Der Stadtrat Landshut hat für die Sanierung des Stadttheaters in seinem Haushaltsplan für 2020 lediglich 1,85 Millionen Euro an Planungsmitteln bewilligt. Der Schwerpunkt soll weiterhin auf Bildung und Wohnraum liegen.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Stadtrat Landshut hat den Haushalt für das Jahr 2020 gebilligt - mit 26:17 wurde ein Gesamtvolumen von rund 326 Millionen Euro angenommen. Das hat die Stadt in einer Mitteilung bekannt gegeben.

    Fast zwei Millionen für Theater-Sanierung

    Darin enthalten sind 1,85 Millionen Euro an Planungsmittel für die Sanierung des Stadttheaters. Allerdings stimmte das Plenum gegen einen interfraktionellen Antrag. In dem ging es darum, darüber hinaus Mittel für die Umsetzung der Maßnahme in die Finanzplanung bis 2023 einzustellen. Dieser Antrag wurde denkbar knapp - mit 22:21 Stimmen - abgelehnt. Eigentlich wollte die Stadt die Sanierung des Theatergebäudes angesichts klammer Kassen noch einmal verschieben. Dagegen hatte sich aber heftiger Protest formiert.

    Investitionen in Bildung und Wohnen

    Für das kommende Jahr sind Investitionen von circa 62,5 Millionen Euro vorgesehen. Die Stadt Landshut will laut Mitteilung weiterhin vorwiegend in die Bereiche Bildung, Kinderbetreuung und Wohnen investieren. So seien bis 2024 unter anderem der Neubau von zwei Grundschulen und einer Realschule für insgesamt mehr als 100 Millionen Euro vorgesehen. Fortgesetzt wird auch die Generalsanierung des Eisstadions am Gutenbergweg.