| BR24

 
 

Bild

Auf dem Parkplatz westlich der Meistersingerhalle wird der Konzertsaal gebaut
© dpa/picture alliance

Autoren

Tina Wenzel
© dpa/picture alliance

Auf dem Parkplatz westlich der Meistersingerhalle wird der Konzertsaal gebaut

Die Vorteile des Standortes westlich der Meistersingerhalle: Nur wenige Parkplätze gingen verloren und der neue Konzertsaal direkt an der Münchner Straße komme gut zur Geltung, sagte Baureferent Daniel Ulrich im Vorfeld der Abstimmung. Allerdings müssten ökologisch wertvolle Bäume, die auf dem Parkplatz stehen, dem Konzertsaal weichen.

"Leuchtturmprojekt" mit 1.500 Sitzplätzen

Insgesamt wurden drei Varianten rund um die Meistersingerhalle geprüft. Die zuständigen Referate hatten sich auf den Standort im Westen der Meistersingerhalle geeinigt und dem Stadtrat diese Variante heute präsentiert.

Der Konzertsaal sei ein "Leuchtturmprojekt" für die Kulturstadt Nürnberg, so Ulrich. Die neue Halle soll 1.500 Sitzplätze umfassen. Vom Tisch ist, den Konzertsaal als Ausweichspielstätte während der Sanierung des Opernhauses zu nutzen. Stattdessen wird die Oper in der Meistersingerhalle untergebracht. "Den Konzertsaal, den wir neben die heutige Meistersingerhalle stellen, bauen wir vom ersten Tag an als echten Konzertsaal", so Ulrich. Im Herbst oder spätestens im Frühjahr nächsten Jahres soll nun ein Architektenwettbewerb gestartet werden. Baureferent Ulrich rechnet damit, dass 2020 die Bauarbeiten am Konzertsaal beginnen. Die Kosten für den Saal sind noch nicht bekannt.

"2023 wird es dann so weit sein, dass das erste Konzert gespielt werden kann - wenn alles gut läuft." Baureferent Daniel Ulrich

Informationsveranstaltung für Bürger

Die Stadt will morgen die Anwohner rund um den Luitpoldhain über den Neubau informieren. Die Informationsveranstaltung beginnt um 20.00 Uhr in der Meistersingerhalle im Konferenzraum 6.

Autoren

Tina Wenzel

Sendung

Frankenschau aktuell vom 26.07.2017 - 17:30 Uhr