Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Stadt(ver)führungen: Knapp 1.000 Führungen in Nürnberg und Fürth | BR24

© BR

Die Stadt Nürnberg lädt am Wochenende zusammen mit der Nachbarstadt Fürth zu den "Stadtverführungen" ein. Dabei finden fast 1.000 Führungen statt. Zu sehen sind Orte und Dinge, die sonst im Verborgenen liegen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Stadt(ver)führungen: Knapp 1.000 Führungen in Nürnberg und Fürth

Die Stadt Nürnberg lädt am Wochenende zusammen mit der Nachbarstadt Fürth zu den "Stadt(ver)führungen" ein. An drei Tagen finden fast 1.000 Führungen statt.

Per Mail sharen
Teilen

Bei den Stadt(ver)führungen zeigen Privatpersonen und professionelle Stadtführer Orte und Dinge, die sonst im Verborgenen liegen. Das Motto heißt heuer "Geheimnisse". Die Besucher können zum Beispiel in den Dachstuhl der Lorenzkirche steigen und die 500 Jahre alte Seilwinde anschauen, an der der berühmte Engelsgruß befestigt ist. Auch im Leihhaus, in einem Herzkatheterlabor oder im Inneren eines ehemaligen Parkhauses werden bei den Führungen Geheimnisse gelüftet.

Historischer Weinanbau und Geheimnisse des Justizpalastes

Der Besitzer des einzigen Weingartens in Nürnberg zeigt seine Rebstöcke und berichtet über historischen Weinanbau in Nürnberg. Einige bekannte Nürnberger machen ebenfalls bei den "Stadt(ver)führungen" mit, die in diesem Jahr bereits zum 20. Mal stattfinden. Jazzmusiker Thilo Wolf öffnet sein Tonstudio, und der Präsident des Oberlandesgerichts, Thomas Dickert, zeigt Geheimnisse des Nürnberger Justizpalastes.

Eintritt ist für drei Tage

Wer zu den Stadt(ver)führungen kommt, sollte Kondition mitbringen: Die Besucher zahlen einmal Eintritt – 10 Euro – und können an drei Tagen an so vielen Führungen teilnehmen, wie sie möchten. Für einige Führungen müssen sich die Besucher vorab anmelden, weil die Kapazitäten begrenzt sind. Die Informationen dazu finden sich auf der Homepage oder im Programmheft.

© BR

Die Stadt Nürnberg lädt am Wochenende zusammen mit der Nachbarstadt Fürth zu den "Stadt(ver)führungen" unter dem Motto "Geheimnisse" ein. An drei Tagen finden fast 1.000 Führungen statt.