BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Stadt Nürnberg startet Plakat-Aktion gegen Falschparker | BR24

© BR24

Parkverbot

8
Per Mail sharen

    Stadt Nürnberg startet Plakat-Aktion gegen Falschparker

    Mit einer Plakat-Aktion will die Stadt Nürnberg gegen rücksichtsloses Parken auf Rettungswegen vorgehen. Ab Montag werden die Plakate im Stadtgebiet auf das Problem hinweisen. Denn Falschparken kann schwerwiegende Folgen haben.

    8
    Per Mail sharen

    Die Plakate werden im Stadtgebiet auf die schwerwiegenden Folgen des Falschparkens hinweisen, so Nürnbergs zweiter Bürgermeister Christian Vogel in einer Mitteilung.

    "Falsches, rücksichtsloses Parken kann Menschenleben gefährden," Christian Vogel, zweiter Bürgermeister in Nürnberg.

    Oftmals blockierten Falschparker Feuerwehrzufahrten und Sperrflächen. Wertvolle Zeit die den Rettungskräften verloren ginge.

    Im Notfall Abschleppen

    Im vergangenen Jahr ließ die Polizei in Nürnberg 355 Autos im sogenannten beschleunigten Verfahren abschleppen, weil sie Rettungswege blockierten. Die Fallzahl hat, laut Mitteilung, im Laufe des letzten Jahres abgenommen.

    Gemeinsam mit der Polizei wird der Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung daher auch zukünftig Schwerpunktaktionen durchführen. Das Abschleppen von Fahrzeugen obliegt dabei weiterhin der Entscheidungsbefugnis der Polizei. Grundsätzlich müsse bei der Entscheidung immer die Verhältnismäßigkeit gewahrt sein, so eine höchstrichterliche Bestimmung.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!