Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Stadt Nürnberg rüstet auf LED-Leuchten um | BR24

© picture-alliance/dpa

LED-Lampen

Per Mail sharen
Teilen

    Stadt Nürnberg rüstet auf LED-Leuchten um

    Die Stadt Nürnberg spart mit LED-Lampen Strom. Die Straßenlaternen der Stadt sind bereits vor einigen Jahren umgerüstet worden, nun ist die Beleuchtung in den Gebäuden dran. Von Ulrike Lefherz.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Allein durch die Umrüstung des Berufsschulzentrums in der Äußeren Bayreuther Straße konnten im vergangenen Jahr 918 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden, teilte die Stadt Nürnberg mit. Um die alten Lampen mit neuen LED-Leuchten zu ersetzen, investierte die Stadt 244.000 Euro.

    Nach neun Jahren amortisiert

    Wie hoch die eingesparte Summe an Energiekosten ist, hat die Stadt nicht exakt ermittelt. Allerdings werde sich die Investition nach neun Jahren rechnen, sagte Baureferent Daniel Ulrich. Für die Umrüstung der Berufsschule hat die Stadt insgesamt 58.000 Euro an Fördergeldern erhalten. Außerdem gab es ein Zertifikat des Bundesumweltministeriums.

    Weitere Umbauten geplant

    2016 sollen weitere Gebäude auf LED umgerüstet werden. So werden zum Beispiel die Veit-Stoß-Realschule und die Ausstellungfläche der Norishalle in Angriff genommen. Die vielen neuen Kitas der Stadt wurden bereits von vornherein mit LED-Lichtern ausgestattet.

    Sparsame Straßenlampen

    Bei den Straßenlaternen spart die Stadt schon seit einigen Jahren pro Jahr etwa 100.000 Euro Stromkosten ein. Seit August 2011 hatte der städtische Servicebetrieb rund 1.800 Straßenlaternen mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Insgesamt waren die Mitarbeiter damit ein Jahr lang beschäftigt. LED-Lampen verbrauchen rund 80 Prozent weniger Strom als herkömmliche Lichtquellen.