BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Stadt Nürnberg bittet um ordnungsgemäße Christbaumentsorgung | BR24

© BR

In vielen Haushalten wird in diesen Tagen der Christbaum weggebracht. In Nürnberg können die Bürger die alten Nadelbäume bis zum 20. Januar kostenlos entsorgen. Dazu hat die Abfallwirtschaft der Stadt mehr als 90 Sammelstellen eingerichtet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Stadt Nürnberg bittet um ordnungsgemäße Christbaumentsorgung

Weihnachten ist längst vorbei, das neue Jahr ist bereits eine Woche alt. Nach dem Dreikönigstag fangen die meisten an, ihren Christbaum zu entsorgen. Manche tun das aber nicht ordnungsgemäß.

Per Mail sharen

In vielen Haushalten wird in diesen Tagen der Christbaum weggebracht. In Nürnberg können die Bürger die alten Nadelbäume noch bis zum 20. Januar kostenlos entsorgen. Dazu hat die Abfallwirtschaft der Stadt mehr als 90 Sammelstellen eingerichtet.

Falsche Entsorgung als Unfallrisiko

Karin Speidel vom Abfallwirtschaftsamt bittet darum, die Bäume erst einen Tag vor der Abholung an den jeweiligen Stellen abzulegen: "Er sollte außerdem nicht einfach auf die Straße gelegt werden, wegen der Unfallgefahr. Der Gehsteig ist auch immer schlecht. Das ist dann eine sogenannte wilde Abfallablagerung und gilt als Ordnungswidrigkeit und kann mit bis zu 100 Euro geahndet werden."

Baum abschmücken nicht vergessen

Wichtig sei auch, dass der Baum komplett abgeschmückt wird und keine Kugeln und kein Lametta mehr daran hängt. Wer den Abholtermin in seinem Stadtteil versäumt, der kann den Baum jederzeit zum Wertstoffhof bringen oder ihn klein schneiden und zu den Gartenabfällen werfen.

© BR

Nach der Weihnachtszeit werden Christbäume nicht länger gebraucht. Bei der Entsorgung der Bäume gibt es jedoch Regeln, deren Missachtung mit Bußgeldern bestraft wird.