BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Stadt München tauscht Plastik gegen Stoff | BR24

© picture-alliance/dpa
Bildrechte: picture-alliance/dpa

Frau mit Plastiktragetüte

Per Mail sharen

    Stadt München tauscht Plastik gegen Stoff

    Weniger Kunststoff, mehr Nachhaltigkeit. Das nimmt der Münchner Abfallwirtschaftsbetrieb buchstäblich in die Hand. Ab heute bekommt man im Rathaus am Marienplatz für eine Plastiktüte einen Stoffbeutel. München ist damit vorbildlich.

    Per Mail sharen

    "Plastik kommt mir nicht in die Tüte" steht auf den orangefarbenen Stofftaschen vom AWM, die man eintauschen kann. Diese Stoffbeutel sollen die Münchnerinnen und Münchner lange benutzen, denn es schont die Umwelt, so einen Beutel in der Handtasche zu haben und nicht nach einer Plastiktüte im Geschäft zu greifen.

    Mit der Aktion beteiligt sich der AWM an der "Europäischen Woche der Abfallvermeidung", ein Projekt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, jedes Jahr im November eine große Öffentlichkeit auf das Thema Ressourcenschutz und Abfallvermeidung aufmerksam zu machen. Tausende Aktionen und Aktive setzen sich europaweit dafür ein, präsentieren Projekte sowie innovative Ansätze und klären über Alternativen der Wegwerfgesellschaft auf.

    Plastiktüten töten Tiere und schaden der Umwelt

    Jeder Deutsche verbraucht pro Jahr im Schnitt 70 Plastiktüten. Dabei ist eine Tüte im Durchschnitt gerade einmal 25 Minuten im Einsatz - danach landet sie oft im Müll und braucht dann etwa 500 Jahre, bis sie abgebaut ist. In der Natur oder womöglich im Meer belasten sie die Umwelt enorm: Meerestiere verenden elendig, weil sie Plastiktüten schlucken. Auch im Wald verrotten Plastikverpackungen erst nach Jahrhunderten. Am besten so wenig Plastik wie möglich benutzen. In Haidhausen gibt es sogar schon einen Laden, der ganz ohne Plastik auskommt.

    EU-Parlament will wegkommen von der Plastiktüte

    Im April dieses Jahres verabschiedete das EU-Parlament eine Richtlinie, die verbindlich den Verbrauch von dünnen Einweg-Plastiktüten einschränkt. Sie verfolgt das Ziel, bis 2019 europaweit den Pro-Kopf-Verbrauch zu reduzieren. Bis 2025 soll die Anzahl auf 40 Tüten verringert werden. Dabei können die Länder wählen zwischen zielführenden Maßnahmen oder der Einführung einer Kostenpflicht für Plastiktüten ab Ende 2018. Auf 6,1 Milliarden Plastiktüten schätzt der Industrieverband Kunststoffverpackungen den jährlichen Verbrauch allein in Deutschland. Laut dem Umweltbundesamt werden in Deutschland pro Kopf und Jahr 76 Plastiktüten verbraucht.

    Münchner Stoffbeutel gibt´s am Marienplatz

    Den Stoffsack der AWM können Sie sich noch bis Samstag (28.11.15) in der Stadtinfo im Rathaus am Marienplatz abholen, und zwar werktags von 13.00 bis 19.30 Uhr und am Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr. Dort werden Sie auch beraten, wie Abfall vermeidbar ist.