BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Stadt feiert ihr 1.000-jähriges Bestehen | BR24

© BR

Neunburg vorm Wald

Per Mail sharen
Teilen

    Stadt feiert ihr 1.000-jähriges Bestehen

    Die 8.000-Einwohner-Stadt Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf feiert an diesem Wochenende ihr 1.000-jähriges Bestehen. Heute gibt es zum Auftakt einen Festabend in der Schwarzachtalhalle.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die erste größere Siedlung entstand wohl ab dem frühen Mittelalter, am 28. April 1017 ist Neunburg vorm Wald erstmals urkundlich erwähnt worden. Ihren Namen hat die Stadt den Urkunden nach von der sogenannten neuen Burg, die um 900 erbaut wurde.

    Die Wittelsbacher erhoben Neunburg um 1300 zur Stadt. Dank der Lage an der alten Handels- und Heerstraße zwischen Nürnberg und Böhmen konnte sie sich gut entwickeln. Aber auch Stadtbrände und Kriege tobten, das Freilichtspiel "Vom Hussenkrieg" erzählt davon.

    Festabend mit Emilia Müller

    Heute starten die Feierlichkeiten zum 1.000-jährigen Stadtjubiläum bei einem Festabend mit Sozialministerin Emilia Müller (CSU), Musik, humoristischen Einlagen und Festtorte.

    Morgen steigt die Jubiläumsnacht mit Big-Band und Tanzmusik, am Sonntag steht nach einem Festgottesdienst der Tag der Familien auf dem Programm, mit Kinderspielen im Burghof, Theater, Führungen und Vorträgen. Am Sonntag Abend sollen Menschen mit Kerzen und Lampen auf dem Fußballplatz die Zahl 1.000 bilden.

    Schirmherr der Festivitäten ist Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU).