BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Steigende Corona-Zahlen: Stadt Augsburg erlässt strengere Regeln | BR24

© BR

In der Augsburger Innenstadt gilt wegen hoher Corona-Infektionszahlen eine Maskenpflicht auch im Freien. Wie überall im Freistaat kontrolliert die Polizei auch in der schwäbischen Stadt Maskenverstöße.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Steigende Corona-Zahlen: Stadt Augsburg erlässt strengere Regeln

Bayernweit hat die Staatsregierung die Maßnahmen zum Infektionsschutz verschärft. Auch in Augsburg gelten strengere Regeln - hier liegt der Inzidenzwert bei über 94,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen.

3
Per Mail sharen

Angesichts erneut gestiegener Corona-Fallzahlen gelten im Freistaat neue, strengere Regeln. In der Stadt Augsburg hat das Gesundheitsamt 281 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen gemeldet. Auch hier wurden die Corona-Regeln weiter verschärft.

Maximal fünf Personen

Im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und Grundstücken sowie an einem Tisch in Restaurants und Kneipen dürfen sich nur Personen aus zwei Haushalten zusammen aufhalten oder maximal fünf Personen.

Das Gleiche gilt für private Feiern wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder Beerdigungen – auch hier dürfen maximal fünf Personen oder Menschen aus lediglich zwei Haushalten zusammenkommen.

Speisen und Getränke nur noch bis 22 Uhr

Für die Gastronomie gilt: Speisen und Getränke dürfen nur bis 22 Uhr und dann wieder ab 6 Uhr ausgegeben werden.

Alkohol darf im gesamten Stadtgebiet zwischen 22 Uhr und 6 Uhr nicht mehr verkauft werden, sei es an Tankstellen oder anderen Verkaufsstellen oder über Lieferdienste. To go-Speisen und nicht-alkoholische Getränke sind nach wie vor gestattet.

Erweiterte Maskenpflicht

Auf kulturellen Veranstaltungen heißt es weiterhin: Maske auf. Sei es im Kino, im Theater oder im Konzert. Das Gleiche gilt für Freizeitstätten und alle Märkte, genauso wie für Tagungen oder andere berufliche Veranstaltungen.

Die Maskenpflicht erstreckt sich außerdem nicht nur, wie bisher, auf alle Schüler und Lehrer, sondern auch auf das Schulverwaltungspersonal.

Grenzwert in Augsburg deutlich überschritten

Hintergrund der Verschärfungen ist ein neuerlicher Anstieg der Corona-Fallzahlen –Das Augsburger Gesundheitsamt etwa hat in den vergangenen sieben Tagen 281 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet.

Der Grenzwert von 50 ist damit noch einmal deutlicher überschritten: Aktuell zählt Augsburg 94,3 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Polizei kontrolliert am Wochenende verstärkt

Die Polizei ist am Wochenende in der Stadt Augsburg sowie im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord unterwegs, um die Einhaltung der Maskenpflicht und des Alkohol-to-go-Verbots in Teilen der Innenstadt zu kontrollieren. Dazu sind auch Bereitschaftspolizisten zur Unterstützung eingebunden.

Verstöße gegen die Allgemeinverfügung der Stadt Augsburg werden laut Polizei konsequent geahndet. Wer sich beispielsweise nicht an die Maskenpflicht hält, muss mit einem Bußgeld von 250 Euro rechnen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!