BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Staatstheater Augsburg startet virtuellen Buchclub | BR24

© BR/Thomas Pösl

Tausend Seiten hat Thomas Manns Roman "Der Zauberberg". "Auch so ein Buch, das wir zu Schulzeiten nie zu Ende gelesen haben", meint das Staatstheater Augsburg. In Corona-Zeiten will das Theater Kulturfans mit einem Buchclub für das Werk begeistern.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Staatstheater Augsburg startet virtuellen Buchclub

Tausend Seiten hat Thomas Manns Roman "Der Zauberberg". "Auch so ein Buch, das wir zu Schulzeiten nie zu Ende gelesen haben", meint das Staatstheater Augsburg. In Corona-Zeiten will das Theater Kulturfans mit einem Buchclub für das Werk begeistern.

Per Mail sharen
Von
  • Thomas Pösl
  • Johanna Kempter

Eigentlich sollte "Der Zauberberg" von Thomas Mann im Februar auf der Bühne des Staatstheaters Augsburg zur Aufführung kommen. Wegen der Corona-Pandemie mussten die Kulturschaffenden diese Pläne aber umschmeißen. Herausgekommen ist nun eine Ersatzveranstaltung: ein digitaler Buchclub unter dem Motto "offline lesen, online diskutieren".

Thomas Manns Zauberberg in wöchentlichen Treffen

Das Staatstheater Augsburg möchte sich Woche für Woche gemeinsam mit Kulturinteressierten durch den "Zauberberg" arbeiten. Die Leserinnen und Leser haben einiges vor sich: Der Roman ist tausend Seiten dick. Kapitel für Kapitel sollen die Teilnehmer immer tiefer in die Welt der Hauptfigur Hans Castorp in der Abgeschiedenheit der Schweizer Berge eintauchen.

Virtueller Buchclub: Corona-Notlösung mit Zukunft

Mit dem Angebot will das Staatstheater Augsburg "die Zeit sinnvoll nutzen", bis die Inszenierung in der Regie von Staatsintendant André Bücker live auf die Bühne kommt. Eine Corona-Notlösung also. Aber die Projektverantwortliche Tina Lorenz könnte sich auch vorstellen, den Buchclub auch nach der Pandemie fortzuführen. Das Format sei eine Möglichkeit für Menschen, die das Haus nicht regelmäßig oder auch gar nicht verlassen können. "Zum Beispiel Mütter mit Kleinkindern oder Menschen, die nicht mehr so bewegungsfreudig sind", sagt Lorenz. Das seien die Vorteile.

Digitale Angebote des Staatstheaters Augsburg

Die virtuellen Treffen des Buchclubs finden immer mittwochs um 19.30 Uhr statt. Wer dabei sein will, kann sich über eine Internet-Plattform dazuschalten. Den Link und weitere Informationen hat das Staatstheater auf seiner Homepage zusammengefasst. Der virtuelle Buchclub ist nicht das erste digitale Angebot des Staatstheaters während der Pandemie. Kulturfans können zum Beispiel mit einer Virtual-Reality-Brille Theater- und Ballettaufführungen zuhause auf dem Sofa erleben. Mittlerweile ist das sogar im ganzen Bundesgebiet möglich.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!