BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Staatsstraße zwischen Coburg und Bad Rodach wird ausgebaut | BR24

© BR

In Wiesenfeld im Landkreis Coburg beginnt der Ausbau der Staatsstraße 2205. Sie ist die wichtigste Verbindungsstraße zwischen Coburg und Bad Rodach. Mehr als 11.400 Fahrzeuge sind hier täglich unterwegs.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Staatsstraße zwischen Coburg und Bad Rodach wird ausgebaut

In Wiesenfeld bei Coburg beginnt der Ausbau der Staatsstraße 2205. Entlang der sechs Kilometer langen Strecke werden neun Brücken gebaut. Die Kosten werden auf 23 Millionen Euro geschätzt.

Per Mail sharen
Teilen

In Wiesenfeld bei Coburg (Gemeinde Meeder) beginnt der Ausbau der Staatsstraße 2205. Die Staatsstraße ist die wichtigste Verbindungsstraße zwischen Coburg und Bad Rodach.

Viermal soviele Fahrzeuge unterwegs

Mehr als 11.400 Fahrzeuge sind täglich auf der Staatsstraße 2205 unterwegs, das sind viermal soviele wie auf einer normalen Staatsstraße. Mit dem Ausbau sollen auch die Dörfer entlang der Straße entlastet werden.

Neun Brücken müssen gebaut werden

Das sechs Kilometer lange Teilstück, bei dem neun Brücken gebaut werden müssen kostet rund 23 Millionen Euro. Im Jahr 2023 soll die Ausbaumaßnahme inklusive der Landschaftspflegemaßnahmen abgeschlossen sein. Schon seit 1960 hatte man über einen Ausbau nachgedacht, aber erst 2013 fiel der Planfeststellungsbeschluss.

Landwirte klagten gegen den Ausbau

Ganz ohne Schwierigkeiten gingen die Planungen nicht. Einige Landwirte klagten gegen den Ausbau und den Verlust ihres Ackerlandes