Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Staatsempfang in Bayreuth nach umjubelter Tannhäuser-Premiere | BR24

© dpa-Bildfunk/ Daniel Karmann

Sichtlich gut gelaunt: Bayerns Ministerpräsident Söder und Festspiel-Leiterin Katharina Wagner beim Staatsempfang im Neuen Schloss Bayreuth.

Per Mail sharen
Teilen

    Staatsempfang in Bayreuth nach umjubelter Tannhäuser-Premiere

    Nach der hochgelobten Premiere des "Tannhäuser" bei den 108. Bayreuther Festspielen hat Bayerns Ministerpräsident zum Staatsempfang ins Neue Schloss Bayreuth geladen. Die Stimmung war bestens - und die Hitze kein Thema.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Nach der umjubelten Premiere des "Tannhäuser" trafen sich die Gäste wie jedes Jahr zum Staatsempfang im Neuen Schloss Bayreuth. Wie schon zuvor auf dem Roten Teppich vor dem Festspielhaus begleiteten Söder und seine Frau Karin Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ins Festzelt. Sie war ohne ihren Mann Joachim Sauer angereist. Er wird in den nächsten Tagen in Bayreuth erwartet. Weitere prominente Politiker beim Staatsempfang waren Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Vorsitzende der Grünen im bayerischen Landtag, Katharina Schulze, sowie die bayerischen Ex-Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und Günther Beckstein (CSU).

    Jede Menge Prominenz

    Andere bekannte Gäste waren Schauspieler Francis Fulton-Smith, die ehemalige CSU-Politikerin Dagmar Wöhrl, Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der evangelischen Kirche in Bayern, sowie Gloria von Thurn und Taxis. Auf Prominenz wie Thomas Gottschalk warteten die Zaungäste vor dem Neuen Schloss vergebens. Auch die Maus aus der bekannten Kindersendung kam nicht zum Staatsempfang, obwohl sie am Nachmittag auf dem roten Teppich vor dem Festspielhaus gesichtet wurde.

    Neuinszenierung begeistert Premierengäste

    Das Ensemble des "Tannhäusers" mit Festspielleiterin Katharina Wagner an der Spitze wurde unter großem Jubel von den Gästen des Staatsempfangs begrüßt. Die Neuinszenierung von Tobias Kratzer erhielt von vielen Seiten Lob. Vor allem die gekonnte Verflechtung mit Videoeinspielungen während der Vorführung begeisterte die Premierengäste. Über die Hitze am heißesten Tag des Jahres klagten nur Wenige. Fächer, Wasserflaschen und gelockerte Krawatten galten als unabdingbar. Die Bayreuther Festspiele enden am 28. August.