Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Sportboot gekentert - Rumpf aufgerissen | BR24

© Ralf Hettler

Sportboot auf dem Main bei Kahl gekentert

Per Mail sharen

    Sportboot gekentert - Rumpf aufgerissen

    Samstag musste die Wasserschutzpolizei Aschaffenburg mit der Freiwilligen Feuerwehr auf dem Main nahe Kahl zu einem gekenterten Sportboot ausrücken. Der Bootsführer konnte sich noch rechtzeitig auf ein anderes Boot retten.

    Per Mail sharen

    Gegen 12:15 Uhr fuhren zwei Sportboote hintereinander auf dem Main, als eines plötzlich in Schieflage geriet und mit Wasser volllief. Der Bootsführer konnte sich noch auf das Boot seines Begleiters retten, bevor sein Wasserfahrzeug vollständig kenterte. Nachdem die Schifffahrt gesperrt worden war, rückten die Feuerwehr Karlstein und die Wasserschutzpolizei mit Einsatzbooten an. Das Boot konnte schließlich durch die Feuerwehr nach Seligenstadt geschleppt und dort geborgen werden. Dabei wurde festgestellt, dass das es am Rumpf ein Leck erlitten hatte.

    Ursache für Unfall noch unklar

    Wie es genau zu diesem Leck kam, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, die von der Wasserschutzpolizei Aschaffenburg geführt werden. Vertreter des Wasser- und Schifffahrtsamtes waren vor Ort. Die Schifffahrt konnte nach etwa zwei Stunden wieder freigegeben werden.