BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Spielzeugpistolen lösen zwei Polizeieinsätze in Niederbayern aus | BR24

© picture alliance/chromorange/Ernst Weingartner

Spielzeugpistole

4
Per Mail sharen

    Spielzeugpistolen lösen zwei Polizeieinsätze in Niederbayern aus

    Spielzeugwaffen haben Polizeieinsätze in Niederbayern verursacht. In Pilsting meldete sich eine besorgte Mutter, weil ihr Sohn das Haus mit einer Waffe verlassen hatte. In Deggendorf soll ein 18-Jähriger mit einer Pistole auf Passanten gezielt haben.

    4
    Per Mail sharen

    Ein 15- und ein 18-Jähriger haben am Samstag unabhängig voneinander Polizeieinsätze in Niederbayern ausgelöst, weil sie mit Spielzeugwaffen herumhantiert hatten.

    Alkoholisierter 15-Jähriger der Mutter übergeben

    Laut Polizei wurde der 15-Jährige Samstagnacht in Pilsting (Lkr. Dingolfing-Landau) alkoholisiert von Polizisten aufgegriffen und nach Hause zu seiner Mutter gebracht. Diese hatte sich um vier Uhr in der Früh bei den Beamten gemeldet und mitgeteilt, dass sich ihr Sohn mit einer Schusswaffe aus dem Staub gemacht habe - ob mit einer echten Waffe oder einer Spielzeugwaffe, konnte die Frau der Polizei nicht sagen.

    Bei der Flucht Spielzeugpistole weggeworfen

    In der Mitteilung der Polizei heißt es weiter, dass der 15-Jährige in der Nähe seiner gleichaltrigen Freundin gesichtet wurde. Er ergriff beim Eintreffen der Polizei die Flucht und warf dabei die Waffe weg. Der 15-Jährige konnte trotz heftigen Widerstands von den Beamten in Gewahrsam genommen werden. Bei der Waffe handelte es sich um eine sogenannte Anscheinswaffe, eine Spielzeugwaffe, die von einer echten Schusswaffe nicht zu unterscheiden ist.

    Vom Auto aus auf Passanten gezielt

    Am Samstagnachmittag wurde die Polizei in Deggendorf alarmiert, weil angeblich der Beifahrer eines BMWs in der Graflingerstraße mit einer Schusswaffe auf Passanten zielte. Wie die Polizei mitteilt, verlief die Suche mit Streifenwagen nach den Verdächtigen zuerst ergebnislos. Der 19-jährige Fahrer des BMWs und sein 18-jähriger Beifahrer konnten jedoch kurz darauf in der Wohnung des Fahrers ermittelt werden. Bei der Durchsuchung des Autos wurde laut Polizei eine Spielzeugwaffe gefunden. Der 18-Jährige war leicht alkoholisiert.

    Gegen den 15-Jährigen und den 18-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!