BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Spielwiese für Start-ups: Zentrum für Digitale Innovation fertig | BR24

© Nicole Dietrich

Würzburger Zentrum für Digitale Innovation wird komplett

Per Mail sharen

    Spielwiese für Start-ups: Zentrum für Digitale Innovation fertig

    Es ist soweit: Der sogenannte "Inkubator" des Zentrums für Digitale Innovation in Würzburg wurde eingeweiht. Auf 1.200 Quadratmetern bietet der Neubau Platz für junge Unternehmen, die sich ausprobieren und neue Ideen realisieren wollen.

    Per Mail sharen

    Im Würzburger Stadtteil Hubland wird der sogenannte "Inkubator" des Zentrums für Digitale Innovation (ZDI) eingeweiht. Der Neubau bietet auf 1.200 Quadratmetern Räume für frisch gegründete Start-ups, die ihre Idee hier zur Reife bringen und erste Wachstumsschritte unternehmen können – der "Inkubator" soll also eine Art "Brutkasten" für junge Unternehmen sein.

    Räumlichkeiten sollen vielfach genutzt werden

    Neben Büroräumen, Lounge und Besprechungsräumen gibt es im "Inkubator" auch Bereiche für Coworking-Arbeitsplätze. Bis zu 30 Start-up-Unternehmen kommen hier unter; einige Plätze seien aktuell noch frei, heißt es aus dem ZDI. Ein 20 Quadratmeter-Büro kostet etwa 400 Euro im Monat, ein Coworking-Arbeitsplatz ist für etwa 170 Euro Monatsmiete zu haben.

    Die Mieter können auch andere Räume in den Gebäuden des ZDI ohne zusätzliche Kosten nutzen, etwa Werkstätten im 2018 eingeweihten Gründerlabor "Cube" oder im Ideenlabor, das im Flugplatz-Tower der ehemaligen Leighton-Barracks entstanden ist. "Inkubator", "Cube" und "Ideenlabor" sind die drei Bausteine des Würzburger Zentrums für Digitale Innovation, einem Eigenbetrieb der Stadt Würzburg.

    Über fünf Millionen Euro Zuschuss vom Freistaat Bayern

    Das 2016 initiierte ZDI wird durch den Freistaat Bayern gefördert und schafft eine Infrastruktur für Unternehmensgründungen. Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von 7,5 Millionen Euro, von denen 5,2 Millionen der Freistaat Bayern finanziert.