Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Verbilligte Busfahrkarte wegen zehnmonatiger Straßensperre | BR24

© Jochen Wobser/BR-Mainfranken

Die Straße zwischen Veitshöchheim und Gadheim wird von März bis Dezember 2020 wegen Bauarbeiten gesperrt. Damit es nicht zum Verkehrskollaps kommt, will das Landratsamt Würzburg mit einer verbilligten ÖPNV-Zeitkarte Anreize zum Busfahren schaffen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Verbilligte Busfahrkarte wegen zehnmonatiger Straßensperre

Die Straße zwischen Veitshöchheim und Gadheim wird von März bis Dezember 2020 wegen Bauarbeiten gesperrt. Damit es nicht zum Verkehrskollaps kommt, will das Landratsamt Würzburg mit einer verbilligten ÖPNV-Zeitkarte Anreize zum Busfahren schaffen.

Per Mail sharen
Teilen

Während der voraussichtlich zehnmonatigen Bauphase an der Kreisstraße von März bis Dezember 2020 sollen so Anreize für Autofahrer geschaffen werden, auf den Öffentlichen Nahverkehr umzusteigen. Eine verbilligte ÖPNV-Zeitkarte soll den drohenden "Verkehrsinfarkt" zwischen Veitshöchheim und Gadheim abmildern.

Verbilligte Zeitkarten für Einwohner aus Güntersleben

Die Gemeinde Güntersleben ist von der Sperrung besonders betroffen. Alle Einwohner aus Güntersleben, die als Neukunden eine ÖPNV-Monats- oder Jahreskarte erwerben, sollen die Karte im ersten Jahr zum halben Preis erhalten. Dieses Angebot gilt im Monat vor und im Monat nach dem Beginn der Bauarbeiten. Dem Landratsamt Würzburg zur Folge hat Landrat Eberhard Nuss diese Regelung mit dem Kommunalunternehmen "APG – Der Landkreis-Bus" vereinbart.

Bangen in den vom Ausweichverkehr betroffene Ortschaften

Im Ort Rimpar befürchten die Einwohner durch den Verkehr aus Gadheim und Güntersleben, der dann über Rimpar und Maidbronn nach Würzburg fließen würde, einen Verkehrskollaps am Marktplatz. Hier schlängeln sich schon jetzt jeden Tag rund 11.000 Fahrzeuge durch die kurvige und schmale Passage. Landrat Nuß hofft deshalb, mit dem um die Hälfte ermäßigten Preis für das Monats- oder Jahresticket manchen Autofahrer zum langfristigen Umsteigen auf den Bus zu bewegen.

Halbseitige Sperrung nicht machbar

Die Kreisstraße zwischen dem nördlichen Ortsausgang von Veitshöchheim und dem Ortsteil Gadheim wird für zehn Monate gesperrt, weil die gesamte Fahrbahn erneuert werden soll. Außerdem soll die Ortsdurchfahrt von Gadheim neu gestaltet werden. An der Abzweigung nach Oberdürrbach, bisher ein Unfallschwerpunkt soll ein neuer Kreisel entstehen. Wie es aus dem Landratsamt heißt, komme während der Bauarbeiten eine halbseitige Sperrung der Kreisstraße wegen der Arbeitsstättenregeln zur Sicherheit der Arbeiter nicht in Frage.