Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Sperrung der B2 im Oberland: So kommen Sie trotzdem ans Ziel | BR24

© BR

Derzeit ist die B2 zwischen Eschenlohe und Oberau für den Verkehr gesperrt. Ein neuer Schutzzaun muss gebaut werden. Es bieten sich zwei Umfahrungsstrecken an. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bereits im Laufe der Woche aufgehoben werden.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sperrung der B2 im Oberland: So kommen Sie trotzdem ans Ziel

Derzeit ist die B2 zwischen Eschenlohe und Oberau für den Verkehr gesperrt. Ein neuer Schutzzaun muss gebaut werden. Es bieten sich zwei Umfahrungsstrecken an. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bereits im Laufe der Woche wieder aufgehoben.

4
Per Mail sharen
Teilen

Garmisch-Partenkirchen ist seit Dienstag (8.10.) mit dem Auto nur über große Umwege zu erreichen. Denn die B2 zwischen Eschenlohe und Oberau ist derzeit komplett für den Verkehr gesperrt - bis voraussichtlich Samstag, 12. Oktober, hieß es zunächst.

Mittlerweile bestätigte der Bauleiter des Staatlichen Bauamts, Thomas Herrmann, aber dem BR, dass die Vollsperrung bereits im Laufe der Woche aufgehoben kann. Man habe mit diesem Arbeitstempo nicht gerechnet. 25 Personen seien in verschiedenen Teams mit schwerem Gerät an der Engstelle im Loisachtal beschäftigt.

Von Norden her wird auf der A95 bereits ab der Anschlussstelle Großweil/Murnau abgeleitet. Im Anschluss daran ist eine halbseitige Sperrung bis Freitag, 6. Dezember, geplant. Grund sind aufwendige Arbeiten - ein neuer Steinschlagschutzzaun muss errichtet werden.

B2: Ein Nadelöhr wird dicht gemacht

Es gibt zwei Umfahrungsstrecken: Die westliche verläuft über Murnau, Saulgrub und Ettal, die östliche über Kochel, den Walchensee und Krün. Beide Ausweichrouten sind nicht für so viel Verkehr ausgelegt. Darum kann es in der Zeit der Baumaßnahmen unweigerlich immer wieder zu Staus und langen Wartezeiten kommen - vor allem an neuralgischen Punkten wie dem Ettaler Berg oder dem Kesselberg und an Kreuzungen in den Ortschaften.

© BR

Gute fünf Minuten braucht man auf der B2 zwischen Eschenlohe und Oberau normalerweise. Doch jetzt ist die Strecke mehrere Tage lang komplett gesperrt - und Außenrum-Fahren dauert satte 45 Minuten.

Bauamt Weilheim rät von Fahrten in die Zugspitzregion ab

Etwa 20.000 Fahrzeuge sind jeden Tag auf der Bundesstraße 2 unterwegs. Nadine Heiß vom staatlichen Bauamt Weilheim richtet sich mit einem besonderen Appell an die Verkehrsteilnehmer. Sie bittet darum, Fahrten in die Zugspitzregion in nächster Zeit möglichst zu vermeiden oder - wenn irgendwie möglich - auf die Bahn auszuweichen. Denn der Bahnverkehr soll trotz der Arbeiten an der B2 normal weiterlaufen, jedoch wird es auch in den Zügen sicherlich eng. Bisher sind von Seiten der Bahn keine weiteren Waggons und zusätzliche Züge geplant. Am Bahnhof Murnau wurden weitere Parkplätze für Pendler zur Verfügung gestellt.

Bäume werden im Akkord gefällt

Bis voraussichtlich Samstag werden in einem ersten Arbeitsschritt rund 400 Bäume an der B2 gefällt. Rund um die Uhr sollen mehrere Fäll-Trupps arbeiten. Das Bauamt hat der ausführenden Firma einen finanziellen Bonus versprochen, wenn die Aktion schneller beendet ist. Jedoch hängt das auch vom Wetter in den nächsten Tagen ab.

© BR/Lui Knoll

B2 Vollsperrung Arbeiten zw. Oberau und Eschenlohe

Schutzzaun gegen Steinschlag wird gebaut

Nach der Baumfällaktion und der Vollsperrung beginnt der Einbau eines mächtigen Steinschlagschutzzauns auf einer Länge von fast 800 Metern. Diese Arbeiten sollen bis Anfang Dezember dauern. Auch hier kommt es zu Verkehrsbehinderungen - denn bis dahin ist die B2 abschnittsweise nur einspurig befahrbar.

Ohne diese Baumaßnahme hätte schlimmstenfalls die B2 den kompletten Winter gesperrt werden müssen. Denn laut einem Gutachten bestand die Gefahr, dass durch den Frost-Tauwechsel große Felsbrocken auf die Straße fallen.

© BR/Martin Breitkopf

Der bisherige Steinschlagschutzzaun ist in die Jahre gekommen

© BR

Garmisch-Partenkirchen ist nur über Umwege zu erreichen, denn die B2 zwischen Eschenlohe und Oberau ist komplett für den Verkehr gesperrt. Wer irgendwie kann sollte die Region meiden.