BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Verkehr auf A3 läuft nach LKW-Unfall wieder | BR24

© News5

Ein Unfall mit einem Lkw auf der A3 bei Wiesentheid hat in der Nacht kilometerlange Staus verursacht.

1
Per Mail sharen
Teilen

    Verkehr auf A3 läuft nach LKW-Unfall wieder

    Die Autobahn A3 ist nach einem LKW-Unfall zwischen Wiesentheid und Geiselwind (Lkr. Kitzingen) nicht mehr gesperrt. Laut Polizei läuft der Verkehr wieder, mit Behinderungen in Fahrtrichtung Nürnberg ist aber noch zu rechnen.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein mit Tiefkühlprodukten beladener LKW war in der Nacht umgestürzt und hatte bei dem Unfall einen Baum umgerissen. Zwei weitere Autos fuhren in den umgestürzten Baum, der auf der Autobahn lag. Ein weiteres Auto rammte den umgekippten LKW. Alle Fahrer blieben unverletzt. Die Bergung des verunglückten LKW gestaltete sich nach Polizeiangaben schwierig.

    Baum umgerissen

    Gegen 23.25 Uhr war der 58-jährige Lkw-Fahrer aus dem Kreis Gütersloh mit seinem Sattelzug samt 12-Tonnen-Kühlanhänger mit Lebensmitteln auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Wiesentheid und Geiselwind verlor er die Kontrolle über sein Gefährt, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte die Böschung hinab in den Straßengraben und prallte gegen einen rund zehn Meter hohen Baum. Dieser fiel auf den rechten Fahrstreifen der Autobahn. Der Sattelzug wiederum kippte nach links und blieb im Straßengraben liegen.

    Folge-Unfälle

    Insgesamt drei Pkw, ein Skoda, ein Fiat und ein Mercedes, konnten dem Baum nicht mehr ausweichen und prallten dagegen. Die Fahrer blieben allerdings unverletzt. Der Lenker des Lkw wurde schwer verletzt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst vor Ort kam er in eine örtliche Klinik. Den Gesamtsachschaden schätzt die Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried auf rund 160.000 Euro.

    Keine großen Staus

    Lastwagen und Kühlanhänger wurden während der zweiten Nachthälfte aufwendig geborgen. Hier waren tatkräftig das THW Kitzingen und die örtlichen Feuerwehren im Einsatz. Die A3 war zeitweise in Fahrtrichtung Nürnberg komplett gesperrt, eine Ausleitung des Verkehrs erfolgte an der Ausfahrt Wiesentheid. Zu nennenswerten Stauungen kam es nicht.