| BR24

 
 

Bild

Das Logo der Special Olympics für geistig behinderte Menschen
© BR Bild
© BR Bild

Das Logo der Special Olympics für geistig behinderte Menschen

Die Nationalen Winterspiele, veranstaltet von Special Olympics Deutschland (SOD) mit Sitz in Berlin, kommen nach Berchtesgaden. Vom 2. bis 6. März 2020 werden 700 Sportlerinnen und Sportler erwartet. Die Sportler werden bei den Special Olympics in acht Sportarten an den Start gehen, darunter Ski Langlauf, Ski Alpin, Snowboard, Eisschnelllauf und Schneeschuhlauf.

Special Olympics Deutschland mit acht Sportarten

Fester Bestandteil des Sportprogramms ist der Special Olympics Unified Sport, bei dem Sportler mit und ohne geistige Behinderung in einem Team ihren Wettbewerb bestreiten. Das Gesundheitsprogramm "Healthy Athletes" und ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzen die sportlichen Wettbewerbe.

Berchtesgaden bietet gute Rahmenbedingungen

Das Berchtesgadener Land biete durch die vorhandenen Sportstätten, Unterkünfte und eine starke Vereinsstruktur sehr gute Rahmenbedingungen für die insgesamt circa 2.800 Teilnehmenden der Winterspiele, heißt es bei der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH.

"Gemeinsam zu wetteifern und anschließend ein großes Sportfest zu feiern, das gehört zur Tradition des Berchtesgadener Landes." Peter Nagel, Geschäftsführer Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

40.000 Sportler bei Special Olympics Deutschland

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten, Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Zu SOD gehören mehr als 40.000 Athletinnen und Athleten in allen Bundesländern, die in mehr als 1.300 Mitgliedsorganisationen regelmäßig trainieren. Nationale Spiele werden - abwechselnd im Sommer und Winter – im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltet.