BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

SPD-Abgeordneter Martin Burkert verlässt den Bundestag | BR24

© Deutscher Bundestag_ Hermann J. Mueller

Bundestagsabgeorndeter Martin Burkert (SPD)

Per Mail sharen

    SPD-Abgeordneter Martin Burkert verlässt den Bundestag

    Der Nürnberger Martin Burkert (SPD) verlässt Ende des Jahres den Deutschen Bundestag. Das teilte die Bayern-SPD mit. Der Grund: Burkert wurde in den Vorstand der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) gewählt.

    Per Mail sharen

    Burkert wurde auf dem Gewerkschaftstag der EVG in das Amt des stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt. Von 2013 bis 2019 war Burkert stellvertretender Vorsitzender der Bayern-SPD. Seit 2010 führt er außerdem die bayerische Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion an. Für die SPD sitzt Burkert seit 2005 im Bundestag.

    "Ein Verlust für die SPD, ein Gewinn für die EVG"

    Natascha Kohnen, die Landesvorsitzende der Bayern-SPD, gratulierte Burkert zu seiner Wahl in den EVG-Vorstand. "Unser 'Mr. Eisenbahn' verlässt die große Bühne der Politik, um sich künftig seiner zweiten großen Leidenschaft zu widmen. Unser Verlust ist ein Gewinn für die EVG", so Kohnen. Sie dankte Burkert für "die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit". Künftig wird sich Burkert für die Belange der Bahn und ihrer Beschäftigten einsetzen.