BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Sparkasse Kulmbach-Kronach schließt wegen Corona 15 Filialen | BR24

© picture-alliance/dpa

Die Sparkasse Kulmbach-Kronach schließt wegen Corona vorübergehend 15 Filialen. Ein Mitarbeiter wurde positiv getestet.

Per Mail sharen

    Sparkasse Kulmbach-Kronach schließt wegen Corona 15 Filialen

    Weil ein Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet wurde, bleiben 15 von 30 Sparkassen-Geschäftsstellen in den Landkreisen Kulmbach und Kronach vorübergehend geschlossen. "Eine Vorsichtsmaßnahme", so eine Sprecherin des Geldinstituts.

    Per Mail sharen

    Ein Bankmitarbeiter hat sich mit Covid-19 infiziert. Er wurde positiv getestet. Deshalb schließt die Sparkasse Kulmbach-Kronach vorübergehend 15 von 30 Geschäftsstellen. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, so eine Sprecherin des Geldinstituts.

    Coronavirus: Alles Wissenswerte finden Sie hier

    Kontaktpersonen des Infizierten in Quarantäne

    Rund 30 Arbeitskollegen des infizierten Bankmitarbeiters sind in Quarantäne und arbeiten von zuhause aus weiter. Der infizierte Bankmitarbeiter ist ebenfalls in Quarantäne. Ihm gehe es gut, so die Sprecherin der Sparkasse.

    Geldautomaten in Betrieb

    Von der vorübergehenden Schließung sind unter anderem die Filialen Neudrossenfeld, Marktschorgast und Steinwiesen betroffen. Die Geldautomaten sind aber in Betrieb, die Briefkästen werden geleert und die Überweisungen getätigt. Geöffnet bleiben die Hauptstellen in Kulmbach und Kronach.

    Liste der geschlossenen Geschäftsstellen

    Auf ihrer Homepage listet die Sparkasse Kulmbach-Kronach alle Filialen auf, die von der vorübergehenden Schließung wegen Corona betroffen sind.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!