BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Sozialministerin Carolina Trautner lobt die Arbeit der Tafeln | BR24

© BR

Die Augsburger Tafel verteilt wegen Corona die Lebensmittel nur noch in vorbereiteten Plastiktüten. Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner besuchte am Freitag die Tafel und lobte das große soziale Engagement in diesen schwierigen Zeiten.

6
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Sozialministerin Carolina Trautner lobt die Arbeit der Tafeln

Die Augsburger Tafel verteilt wegen Corona die Lebensmittel nur noch in vorbereiteten Plastiktüten. Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner besuchte am Freitag die Tafel und lobte das große soziale Engagement in diesen schwierigen Zeiten.

6
Per Mail sharen

Bei ihrem Besuch der Tafel Augsburg zeigte sich Bayerns Sozialministerin Carolina Trautner (CSU) am Freitagmittag beeindruckt vom Ideenreichtum der Tafelmitarbeiter. Sie hätten es, mit einer kurzen Unterbrechung, auch unter den schwierigen Bedingungen während der Corona-Pandemie geschafft, bedürftige Menschen mit Lebensmitteln zu versorgen.

Abgepackte Tüten für Bedürftige

In den vergangenen Wochen und Monaten mussten die Augsburger Tafel-Mitarbeiter andere Wege gehen: Denn wegen Corona konnten sie keine Lebensmittel von den Supermärkten einsammeln, sondern mussten die Lebensmittel selbst kaufen. Diese mussten sie dann aus Hygienegründen in Tüten verpacken, bevor sie an die Bedürftigen ausgegeben wurden. Daher gab es auch selten bis gar kein frisches Obst und Gemüse.

Tafelmitarbeiter gehen Risiko ein

Die Ministerin merkte an, dass viele Tafelmitarbeiter selbst zu den Risikogruppen gehören, etwa wegen ihres Alters oder wegen chronischer Erkrankungen.

Trautner betonte, wie wichtig es sei, dass gerade die Ärmsten in der Gesellschaft auch jetzt Hilfe bekämen und würdigte den selbstlosen Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiter. "Es beeindruckt mich, wie viele Menschen in Bayern sich freiwillig bei den Tafeln engagieren", sagte Trautner.

170 Tafeln in Bayern

In Bayern unterstützen rund 7.000 Menschen in knapp 170 Tafeln weit über 200.000 Menschen, darunter sind etwa ein Drittel Kinder und Jugendliche. Der Tafel Landesverband wird im aktuellen Doppelhaushalt mit bis zu 100.000 Euro im Jahr vom Sozialministerium gefördert.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!