BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Sonnenstrom: 300.000. Photovoltaik-Anlage geht in Rohr ans Netz | BR24

© Michael Bartels / Bayernwerk

300.000 Solaranlagen: Eine junge Familie freut sich. Bayernwerk Technik-Vorstand Egon Westphal (links) sprach von einem "Meilenstein".

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sonnenstrom: 300.000. Photovoltaik-Anlage geht in Rohr ans Netz

Der meiste Sonnenstrom in Deutschland kommt aus Bayern – sinngemäß ist in Rohr in Niederbayern die 300.000. Photovoltaik-Anlage ans Netz gegangen. Eine junge Familie freut sich. Beim Netzbetreiber Bayernwerk war die Rede von einem "Meilenstein".

2
Per Mail sharen
Von
  • Michael Wagner
  • BR24 Redaktion

In Rohr in Niederbayern im Landkreis Kelheim ist die 300.000. Photovoltaik-Anlage ans Netz der Bayernwerk Netz GmbH angeschlossen worden. Das gab die Bayernwerk AG bekannt. In Betrieb ging die Anlage bei einer jungen Familie. Mit einer Leistung von rund sieben Megawatt im Netz des Bayernwerks produziert Bayern damit unter allen Bundesländern den meisten Sonnenstrom.

Nachhaltigkeit im Vordergrund

Neben der erneuerbaren Solarenergie entschied sich die junge Familie auch für einen Stromspeicher und eine Wärmepumpe. Für Pascal Birkner stand beim neuen Heim für seine Familie von Haus aus Nachhaltigkeit im Vordergrund: "Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit standen bei uns ganz klar im Mittelpunkt. Denn es ging uns einerseits um kostengünstigen Strom, den wir dank des Speichers auch in einer kurzen Dunkelphase nutzen können, wie auch um die Nachhaltigkeit der Anlage, unseren ganz persönlichen Beitrag zur CO2-Reduktion."

Aiwanger würdigt Solarausbau

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) würdigte den Solarausbau: "Solaranlagen in Wohnhäusern tragen wesentlich dazu bei, unsere Stromversorgung zu dezentralisieren und die Energiewende voranzubringen. Hier gibt es noch viel Potenzial."

Meilenstein für Bayernwerk AG

Bayernwerk Technik-Vorstand Egon Westphal sprach von einem Meilenstein: "Die Zukunft der Energieerzeugung ist sonnig und dezentral. Gerade die Solaranlagen von kleinen Erzeugern sind das Gros, die zukünftig die Rolle von konventionellen Kraftwerken übernehmen und unsere Netze stabilisieren werden."

Die Bayernwerk GmbH ist der größte Stromnetzbetreiber in Bayern. Sitz der Bayernwerk Netz GmbH ist Regensburg. Das Unternehmen ist Tochter der Bayernwerk AG, die rund 2.700 Mitarbeiter beschäftigt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© BR

Sendung: Photovoltaik - Aufschwung oder Niedergang?