Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Soldaten und Bundespolizisten an Prügelei in Passau beteiligt | BR24

© pa/dpa

Schlägerei in Passau (Symbolbild)

4
Per Mail sharen
Teilen

    Soldaten und Bundespolizisten an Prügelei in Passau beteiligt

    Bei einer Schlägerei in Passau sind Bundespolizisten und Soldaten beteiligt gewesen, wie die Polizei dem BR mitteilte. Die Beamten waren in einer Diskothek, als es zu Prügeleien kam. Ein Video davon ist aufgetaucht, Zeugen werden weiter gesucht.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Bundespolizisten und Soldaten sollen an einer größeren Schlägerei in Passau beteiligt gewesen sein. Das bestätigte die Polizei dem BR jetzt auf Anfrage. Die Prügelei ereignete sich bereits am vergangenen Wochenende. Wie es von der Polizei heißt, kam es zu mehreren Auseinandersetzungen verschiedener Gruppen und Personen in einer Diskothek in der Kleinen Klingergasse. Die Schlägerei verlagerte sich von der Disko ins Freie. Dabei soll es auch zu Fußtritten gegen am Boden Liegende gekommen sein. Ein Video der Schlägerei existiere, so die Polizei.

    Zeugen werden gesucht

    Wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Niederbayern dem BR sagte, waren die Bundespolizisten privat unterwegs und nicht oder nur leicht alkoholisiert. Man wisse aber nicht, wer getreten habe, um welche Gruppen es sich handelte oder was genau passiert sei. Deswegen sucht die Polizei jetzt Zeugen.

    Aggressivität gegen Ausländer?

    Die Ermittlungen wurden an die Polizei Passau übergeben. Wie es von dort gegenüber dem BR heißt, gebe es bisher "weit über zehn Zeugen". Man müsse abwarten, was diese Vernehmungen und Ermittlungen ergeben.

    In sozialen Medien und bei der Zeitung "Am Sonntag" in Passau wird geschrieben, dass sich die Aggressionen, die von den Beamten ausgegangen sein sollen, gegen Ausländer gerichtet habe. Diesen Vorwurf bestätige die Polizei dem BR nicht .