BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Soldaten kämpfen in Bamberger Altenheimen gegen Coronavirus | BR24

© Landratsamt Bamberg

35 Soldaten eines Panzerbataillons helfen dem Landkreis Bamberg im Kampf gegen das Coronavirus

2
Per Mail sharen

    Soldaten kämpfen in Bamberger Altenheimen gegen Coronavirus

    Weil den Altenheimen im Landkreis Bamberg in der Corona-Krise die Pflegekräfte ausgehen, schickt die Bundeswehr nun Unterstützung. 35 Soldaten eines Panzerbataillons werden geschult, um in den Heimen gegen das Coronavirus zu kämpfen.

    2
    Per Mail sharen

    Soldaten des Panzerbataillons 104 aus Pfreimd (Lkr. Schwandorf) unterstützen ab sofort den Landkreis Bamberg im Kampf gegen das Coronavirus. Das meldet das Landratsamt Bamberg.

    Alle Infos zur Corona-Krise im Ticker

    News-Ticker: Coronavirus in Oberfranken

    Altenheimen gehen die Pfleger aus

    Bamberg ist neben Wunsiedel der oberfränkische Kreis mit den meisten bestätigten Corona-Infektionen. Den Alten- und Pflegeheimen dort waren deshalb die Pflegekräfte ausgegangen. Aktuell meldet das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) für den Landkreis Bamberg 285 bestätigte Corona-Infektionen und elf Todesfälle (Stand: 07.04.20, 10.00 Uhr). Für vorerst sechs Wochen sollen 35 Soldaten daher als Hilfskrankenpfleger in den Heimen aushelfen, heißt es aus dem Landratsamt Bamberg. Sie würden dafür zunächst auf das Virus getestet und einer Schulung unterzogen. Bambergs Landrat Johann Kalb (CSU) spricht von einer "unschätzbaren humanitären Leistung".

    "Ich bedanke mich bei den helfenden Soldaten, die hier eine unschätzbare humanitäre Leistung für unseren Landkreis vollbringen und denen beistehen, die jetzt unseren besonderen Schutz und Rückhalt brauchen, unsere Risikogruppen in den Alten- und Pflegeheimen." Johann Kalb, Landrat Bamberg

    Bereits seit dem 25.03.20 stehe dem Landkreis Bamberg auch das Kreisverbindungskommando Bamberg-Land zur Verfügung, heißt es aus dem Landratsamt weiter. Diese Einheit stehe im ständigen Austausch mit dem Landrat und dem Katastrophenschutz und berate diese zu den besonderen Fähigkeiten und Einsatzmöglichkeiten der Bundeswehr.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!