Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Söder weist Rücktrittsforderungen an Reichhart zurück | BR24

© pa/dpa

Archivbild: Bayerns Verkehrsminister Reichhart (l.) und Ministerpräsident Söder (beide CSU)

7
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Söder weist Rücktrittsforderungen an Reichhart zurück

Bayerns Verkehrsminister Reichhart will Landrat werden - deshalb fordert die Opposition seinen Rücktritt. Ministerpräsident Söder hält diese Forderungen für "nicht seriös". Er gehe davon aus, dass Reichhart weiter mit 120-prozentigem Einsatz arbeite.

7
Per Mail sharen
Teilen

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat Rücktrittsforderungen an Verkehrsminister Hans Reichhart (beide CSU) zurückgewiesen. Reichhart hatte am Montag angekündigt, bei der Kommunalwahl im März 2020 um das Amt des Landrats in seiner Heimat Günzburg zu kandidieren. Söder erklärte nun, er sehe keinen Grund, warum Reichhart sein Ministeramt sofort aufgeben solle. Solche Forderungen seien nicht seriös.

"Ich gehe davon aus, dass der Hans Reichhart jeden Tag, in dem er im Amt ist, als Verkehrs- und Bauminister mit 120-prozentigem Einsatz arbeitet", betonte Söder. "Und was er mit der restlichen Zeit macht... Das schafft er schon."

Auch Reichhart sieht keine Probleme

Auch Reichhart selbst will wegen seiner Kandidatur sein Ministeramt nicht vorzeitig aufgeben. Das hatte er bereits am Montag klar gestellt. Nun legte Reichhart nach: Er sehe kein Problem darin, Minister zu sein und Wahlkampf zu führen. Schon jetzt habe er sein Amt "zu mehr als hundert Prozent" ausgefüllt und nebenbei bis vor kurzem als Landeschef der Jungen Union in Bayern gearbeitet. Zudem sei er seit fünf Jahren Fraktionsvorsitzender im Kreistag.

Ministerpräsident Söder hatte Reichharts Entscheidung schon via Twitter bedauert. Gleichzeitig zollte er dem 37-Jährigen Respekt. Söder betonte, er habe Verständnis dafür, dass sich Reichhart der Verantwortung vor Ort stelle. Mehrere Oppositionsparteien hatte dagegen davor gewarnt, dass sich Bayern einen Teilzeitminister nicht leisten könne.

Reichhart ist seit November bayerischer Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr. Bei der Landtagswahl im Oktober 2018 hatte er kein Landtagsmandat errungen. Falls er in rund einem halben Jahr zum Landrat gewählt wird, würde er das Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder verlassen.

© BR

Überraschung in der bayerischen Landespolitik: Verkehrsminister Reichhart (CSU) hat seine Kandidatur für das Amt des Günzburger Landrats angekündigt. Sein Ministeramt will er vorerst behalten, im Fall seiner Wahl würde er aber das Kabinett verlassen.