BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Söder hat Militär-Fluglotsenakademie in Kaufbeuren eingeweiht | BR24

© BR/Rupert Waldmüller

Auch nach dem geplanten Abzug der Luftwaffe aus Kaufbeuren bleibt die Flugsicherung der Bundeswehr im Allgäu. Nun wurde der neue High-Tech-Campus eingeweiht.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Söder hat Militär-Fluglotsenakademie in Kaufbeuren eingeweiht

Nach zwei Jahren Bauzeit wurde das neue Ausbildungszentrum für Militär-Fluglotsen der Deutschen Flugsicherung im Kaufbeuren eröffnet. Am Montag wurde der neue High-Tech-Campus vom Bayerischen Ministerpräsidenten eingeweiht.

1
Per Mail sharen
Teilen

Für gut 20 Millionen Euro hat die Deutsche Flugsicherung (DFS) in Kaufbeuren in zwei Jahren Bauzeit einen Hightech-Campus für die Ausbildung militärischer Fluglotsen errichtet. Herzstück der "KAT Akademie Allgäu" ist ein 360-Grad Tower-Simulator, an dem die angehenden Fluglotsen der Bundeswehr ihren Einsatz auf virtuellen Flugplätzen üben können. Zu dem Campus gehören neben Radarsimulatoren und Lehrsälen auch Büros und Unterkünfte für bis zu 80 Lehrgangsteilnehmer.

Ministerpräsident Markus Söder hat die neue Militär-Fluglotsenakademie am Montag eingeweiht.

Fluglotsen-Ausbildung der Bundeswehr bleibt in Kaufbeuren

Zum 1. Januar 2017 hatte die Deutsche Flugsicherung die Ausbildung der Fluglotsen von der Bundeswehr in Kaufbeuren übernommen. Bisher fand der Unterricht auf dem Fliegerhorst statt. Jetzt kann die DFS die militärischen Fluglotsen auf ihrem eigenen Hightech-Campus ausbilden. 82 Mitarbeiter sind für die Akademie in Kaufbeuren im Einsatz. Mit der Übernahme durch die DFS ist es gelungen, die Flugsicherungsausbildung auch nach dem geplanten Abzug der Luftwaffe aus Kaufbeuren im Allgäu zu halten.

© BR

Ministerpräsident Söder hat heute in Kaufbeuren ein neues Zentrum für die Ausbildung von Fluglotsen der Bundeswehr eröffnet.