BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml | BR24

© BR
Bildrechte: dpa

Gesundheitsministerin Melanie Huml, CSU, wird von ihrem Staatssekretär Klaus Holetschek, CSU, abgelöst. Nach der Kabinettssitzung an Heilig-Drei-König hat Ministerpräsident Söder seine Personalentscheidung erläutert.

104
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Söder versetzt Gesundheitsministerin Huml

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml wechselt in die Staatskanzlei. Neuer Gesundheitsminister wird der bisherige Staatssekretär Klaus Holetschek, wie Ministerpräsident Markus Söder nach einer Kabinettssitzung bekannt gab.

104
Per Mail sharen
Von
  • Vera Cornette
  • Petr Jerabek

Melanie Huml (CSU) muss ihren Posten als bayerische Gesundheitsministerin räumen. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte nach einer Video-Schalte des bayerischen Kabinetts Humls Wechsel in die Staatskanzlei an, wo sie Europaministerin werden soll. Ihr Nachfolger an der Spitze des Gesundheitsministeriums werde der bisherige Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek. Diesen lobte Söder als "Macher".

Dank an Huml

Es sei keine Einzelentscheidung aufgrund eines Anlasses gewesen, sagte Söder auf Nachfrage. Ihm gehe es um die perspektivische Gesamtaufstellung: "Ich habe mir die grundlegende Aufstellung überlegt, was für die nächsten Monate gut ist", erläuterte der Ministerpräsident.

Zugleich lobte er Florian Herrmann (CSU) als "hervorragenden Leiter der Staatskanzlei". Dort könne man Humls "Erfahrung, ihr Wissen und Einschätzung zu Corona" gut brauchen.

Rücktrittsforderungen nach Corona-Test-Panne

Nach dem Corona-Test-Debakel im Sommer war Huml stark unter Druck geraten. Die SPD forderte damals ihren Rücktritt - nachdem bekannt geworden war, dass 44.000 Reiserückkehrer tagelang auf ihre Test-Ergebnisse warten mussten, unter ihnen auch 900 nachweislich Infizierte.

Huml hatte Söder daraufhin ihren Rücktritt angeboten. Der Ministerpräsident lehnte dies nach eigenen Angaben damals ab. Er habe Huml gefragt, ob sie sich die Aufgabe als Gesundheitsministerin weiterhin zutraue, was sie bejaht habe.

Kabinettsumbildung mitten in der Krise

Möglich ist Söders jetzige Kabinettsumbildung inmitten der Krise, weil er mit Holetschek schon seit vergangenem August einen Ersatz in der Hinterhand hat, der das Ministerium mit seinen aktuellen Problemstellungen gut kennt und dennoch nun frischen Wind in alte Abläufe bringen kann. Und: Holetschek genießt auch in der CSU-Fraktion im Landtag breiten Rückhalt, auch hier muss Söder also wegen der Umstellung keine Unruhe befürchten.

Söder betonte im Interview mit der Rundschau im BR-Fernsehen, die Berufung Holetscheks sei bereits von vielen Seiten begrüßt worden. An den ersten Reaktionen "aus der Gesundheitsszene heraus, aber auch der Fraktion", habe er gemerkt, dass die Personalie auf große Zustimmung stoße.

© BR
Bildrechte: BR

Gesundheitsministerium Huml wird abgelöst. BR-Reporterin Eva Lell berichtet aus dem Landtag.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!