Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Söder im BR-Sommerinterview: "Grüne am Limit" | BR24

© BR

Sommerinterview mit Markus Söder, bayerischer Ministerpräsident

121
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Söder im BR-Sommerinterview: "Grüne am Limit"

Seit sieben Monaten ist Markus Söder nicht nur bayerischer Ministerpräsident, sondern auch CSU-Parteichef. Im BR-Sommerinterview nimmt er die SPD wegen der Großen Koalition in die Pflicht und stichelt ein wenig gegen die Grünen.

121
Per Mail sharen
Teilen

Als bayerischer Ministerpräsident hat Markus Söder zuletzt mit mehreren Klimaschutz-Vorstößen für Schlagzeilen gesorgt. Seit Ende Januar ist der 52-Jährige zudem CSU-Parteichef. Im Sommerinterview mit dem Bayerischen Rundfunk, das oben im Artikel abrufbar ist, spricht Söder über die schwierige Zukunft der Großen Koalition in Berlin. Laut Söder muss die SPD zunächst ihre personellen Fragen klären. "Dann muss sie tatsächlich mal entscheiden: Will sie oder will sie nicht?"

Söder zu "Südschiene": "Klare Ansprüche und Projekte"

Mit Blick auf die neu belebte "Südschiene" zwischen Bayern und Baden-Württemberg sagte Söder. "Man hat so den Eindruck, die ostdeutschen Ministerpräsidenten treffen sich und stellen Geldforderungen an den Bund. Und der Süden ist brav und nett und weist nicht auf seine Probleme hin." Deshalb sei es gut, dass der Süden sich zusammenschließe und "klare Ansprüche und Projekte" definiere.

Söder: Kramp-Karrenbauer wird Bundeswehr gut tun

Dass CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nun doch als neue Verteidigungsministerin ins Bundeskabinett gewechselt ist, sieht Söder nicht als Glaubwürdigkeitsproblem. Der Bundeswehr werde es auf jeden Fall gut tun. "Als Parteivorsitzende bringt man auch politische Power mit ein", sagte Söder. "Und wenn man sich in einem so schwierigen Amt bewährt, dann kann man auch zeigen, dass man für schwierigste Aufgaben bestens geeignet ist."

Söder sieht die Grünen "am Limit"

Der CSU-Chef geht in dem Interview, das am 23. Juli in Lindau geführt wurde, auch auf die Grünen ein, die er nach der Europawahl als neuen politischen Hauptgegner ausgemacht hat. Söder sieht die Grünen "am Limit", zudem seien sie letztlich doch eine "Ein-Themen-Partei". Zwar gebe es bei den Grünen sehr kluge Leute und auch interessante Konzepte. Er würde sich aber wünschen, dass auch die Grünen dialogfähiger werden. Das habe beim Runden Tisch zum Artenschutz in Bayern "eigentlich ganz gut geklappt".

Dieses Interview ist eines von insgesamt sechs Sommerinterviews, die zwischen 4. August und 8. September auf B5 aktuell ausgestrahlt werden. Dabei kommen in der Sendung "Die Landespolitik" (um 10:05 Uhr und 19:05 Uhr) die Landesvorsitzenden aller im Bayerischen Landtag vertretenen Parteien zu Wort.