Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

So will ein Verein gegen Mücken am Ammersee kämpfen | BR24

© BR

Nicht nur am Chiemsee, auch am Ammersee empfinden viele Menschen die Stechmücken als Plage. Am Ammersee kämpft deshalb der Verein "Mückenplage - nein danke" seit mehreren Jahren dafür, dass die Kommunalpolitik etwas gegen die Tiere unternimmt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

So will ein Verein gegen Mücken am Ammersee kämpfen

Nicht nur am Chiemsee, auch am Ammersee empfinden viele Menschen die Stechmücken als Plage. Am Ammersee kämpft deshalb der Verein "Mückenplage - nein danke" seit mehreren Jahren dafür, dass die Kommunalpolitik etwas gegen die Tiere unternimmt.

Per Mail sharen

Die Kommunalpolitik unternimmt nicht viel gegen die gefühlte Mückenplage am Ammersee. In Herrsching hat der Gemeinderat das Thema abgeblockt, das wurmt den Verein "Mückenplage - nein danke". Ihm geht es dabei nach eigener Aussage nicht um eine Ausrottung der Mücken, sondern nur darum, sie auf ein erträgliches Maß zu reduzieren. Den Einsatz von Pestiziden, wie ihn manche Hobbygärtner privat jetzt schon praktizieren, lehnt der Verein grundsätzlich ab.

Eiablage bevorzugt in der Wärme nach feuchten Tagen

Gerade bei Wetterlagen wie derzeit, also wenn warme Tage auf heftige Regenfälle folgen, legen die Mücken in den überschwemmten Wiesen und Uferbereichen besonders gern ihre Eier ab. Bevor die Mücken oder die Larven aber überhaupt bekämpft werden können, muss erst einmal herausgefunden werden, in welchen Gebieten die Tiere überwiegend ihre Eier ablegen und welche Mückenart am See wie häufig vorkommt.

Mücken erforschen und bekämpfen

Und wenn die Kommunen schon die Notwendigkeit nicht einsehen, die Mücken zu bekämpfen, sagt der Verein, muss er die Untersuchungen eben selbst in die Hand nehmen. Er sammelt derzeit Spenden, um die Mückenarten vor Ort zu erforschen, damit dann die Mückenbekämpfung am Ammersee vielleicht doch noch flächendeckend in Gang kommt.