BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

So hat Sternstunden 2019 schwäbische Projekte unterstützt | BR24

© BR/Markus Konvalin

Sternstunden Gala 2019

Per Mail sharen
Teilen

    So hat Sternstunden 2019 schwäbische Projekte unterstützt

    26 Jahre lang gibt es Sternstunden, die Benefiz-Aktion des Bayerischen Rundfunks. Der Verein hilft weltweit, etwa in Burkina Faso, Nordmazedonien oder Kenia. Die Spenden, die an Sternstunden gehen, kamen 2019 aber auch Projekten in Schwaben zugute.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Äthiopien, Albanien, die Ukraine – Sternstunden, die Benefiz-Aktion des Bayerischen Rundfunks, unterstützt mit ihrem Geld viele Aktionen im Ausland. Doch auch in Bayern gibt es zahlreiche Projekte, die Unterstützung brauchen, mal mit großen Summen, manchmal aber auch nur mit kleinen Beträgen. In Schwaben haben die Sternstunden im letzten Jahr sechs Projekte durch Spendengelder ermöglicht.

    Neue Räume für eine sozialpädagogische Wohngruppe in Augsburg

    Die Hilfe für sozial geschädigte Jugendliche, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr bei ihren Familien leben können, steht im Zentrum der Arbeit des Vereins Prisma aus Augsburg. Bis zu 31 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren werden von dem Verein in Wohngruppen betreut. Maximal 60 Jugendlichen hilft der Verein außerdem mit seinen ambulanten Hilfsprojekten.

    Diese ambulante Hilfe und eine Wohngruppe mussten zuletzt aber ihren Standort wechseln. Der Grund: Der Eigentümer des Hauses am ursprünglichen Standort hatte gewechselt, die erhöhte Miete konnte sich der Verein nicht leisten. Sternstunden hat den Verein mit über 470.000 Euro unterstützt, um die neuen Räumlichkeiten für die Wohngruppe umzubauen.

    Kühe und Pferde für das heilpädagogische Kinderheim in Kalzhofen

    Die Gründung des heilpädagogischen Kinderheims St. Maria Kalzhofen bei Oberstaufen geht auf das Jahr 1905 zurück. Heute werden dort 27 Kinder zwischen 0 und 18 Jahren von der Stiftung Kinderheim Gundelfingen betreut.

    2019 hat das Kinderheim sein pädagogisches Angebot erweitert und kann nun zum Beispiel eine Reittherapie mit Pferden anbieten. Außerdem hat die Stiftung eine kleine Landwirtschaft mit Kühen eingerichtet. Beide Projekte sollen den Kindern Verantwortung und Respekt beibringen. Sternstunden hat den Umbau des alten Stalls und die Anschaffung der Tiere mit 240.000 Euro unterstützt.

    Ein neuer Spielplatz für ein Kinderhaus in Neu-Ulm

    Dass die Sternstunden manche Projekte auch mehrmals unterstützen, zeigt das Kinderhaus der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde im Neu-Ulmer Stadtteil Wiley. 2018 hat Sternstunden die behindertengerechte Ausstattung des Kinderhauses unterstützt, 2019 kamen nun 50.000 Euro für Schaukeln, Rutschen und Wippen im Außenbereich dazu.

    Das Kinderhaus liegt in einem schnell wachsenden Stadtteil Neu-Ulms, in dem Menschen mit den unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen nebeneinander leben. Mit dem Kinderhaus will die Gemeinde das friedliche Miteinander im Stadtteil Wiley aufbauen. Insgesamt 74 Kinder werden dort in vier Gruppen betreut. Es gibt aber auch Angebote für Eltern, etwa eine Schwangerenberatung, Sozialkompetenztraining oder Deutschkurse.

    Betreuung für Geschwister von Kindern mit Behinderung in Augsburg

    Über 4.500 Kinder und Jugendliche mit Behindertenausweis leben derzeit in Schwaben. Der Alltag in ihren Familien ist oft geprägt von Sorgen, zeitlichen und finanziellen Einschränkungen. Das belastet oft auch Geschwisterkinder. Der Bunte Kreis in Augsburg hat sich deshalb nicht nur die Hilfe für Kinder mit schweren Erkrankungen und Behinderungen auf die Fahnen geschrieben, sondern auch die Unterstützung für deren Brüder und Schwestern.

    Dafür hat der Bunte Kreis das Projekt "Geschwister Club" ins Leben gerufen. Betreuer begleiten die Geschwisterkinder dabei bei ihren Sorgen und Belastungen. Rund 90 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren profitieren jedes Jahr von dem Projekt – auch dank Sternstunden. 2019 hat die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks das Projekt mit über 43.000 Euro unterstützt und so die Personalkosten übernommen und Kurse und Ausflüge für die Kinder ermöglicht.

    Sport und Mittagessen in Kempten und Apfeltrach

    Kinder aus den untersten sozialen Schichten stehen beim Projekt "Miki – dein Sprungbrett" des Deutschen Kinderschutzbundes in Kempten im Fokus. Seit 2006 werden dabei Kinder betreut, die einen erhöhten Förderbedarf haben, deren Eltern aber nicht in der Lage sind, sich um sie zu kümmern. Bei "Miki" bekommen die Kinder ein Mittagessen, Hilfe bei den Hausaufgaben und Nachhilfe für die Schule. 2019 haben die Sternstunden das Projekt mit über 9.000 Euro für neue Tische und Stühle unterstützt.

    Kinder mit und ohne Behinderung durch den Sport zusammenzubringen – das ist das Ziel des Vereins Spomio aus Apfeltrach im Unterallgäu. 80 Menschen sind im Verein aktiv, 30 davon haben eine geistige oder körperliche Behinderung. Sternstunden hat den Verein 2019 mit 5.000 Euro für eine Sportfreizeit in Wagrain unterstützt. So konnten auch die Kinder der Eltern, die sich den Eigenanteil nicht leisten können, an dem Ausflug teilnehmen. Außerdem wurden mit dem Geld neue Bälle, Schwimmwesten und Gymnastikbänder für die Sportstunden gekauft.