| BR24

 
 

Bild

Sessellift am Brauneck
© pa/dpa/Norbert Eisele-Hein
© pa/dpa/Norbert Eisele-Hein

Sessellift am Brauneck

An Schnee mangelt es in den Skigebieten in Bayern und Österreich nicht, auf den meisten Bergen liegen gut zwei Meter Schnee und mehr. Doch noch Anfang der Woche standen in vielen Wintersportorten die Lifte still, zu groß die Gefahr von Lawinen und Schneebruch. Mittlerweile hat sich die Lage vielerorts beruhigt, auch wenn noch immer nicht alle Lifte und Bahnen wieder in Betrieb sind.

Grundsätzlich gilt laut Lawinenkommission im bayerischen Alpenraum noch immer Lawinenwarnstufe 3 in Hochlagen oberhalb von 1.700 Metern, in tieferen Lagen Stufe 2 (mäßige Gefahr). Auf Skitouren und Fahrten abseits der freigegebenen Pisten sollte also dringend verzichtet werden.

Allgäu

Oberstdorf/Kleinwalsertal: Am Nebelhorn sind die Skirouten und Abfahrten am Gipfelhang gesperrt, Gipfelbahn und die weiteren Lifte sind in Betrieb, die Talabfahrt ist geöffnet. Auch geöffnet: Fellhornbahn, Kanzelwandbahn, Walmendingerhornbahn, Ifenbahn, Heubergarena und alle Lifte am Söllereck. Laut Betreibern herrschen hervorragende Bedingungen.

Balderschwang/ Riedberger Horn: Skigebiet geöffnet, 2,50 Meter Schneehöhe am Berg, 30 von knapp 36 Kilometern Pisten sind geöffnet, auch die Talabfahrt, 10 von 12 Lifte nund Bahnen sind in Betrieb. Zufahrt über den Riedbergpass wieder möglich.

Bad Hindelang/Oberjoch: Alle Bahnen und Liftanlagen sind geöffnet, gute eineinhalb Meter Schneehöhe am Berg. Wintersportler sollten beachten, dass noch einige Straßen und Wanderwege gesperrt sind.

Garmisch-Partenkirchen

Zugspitze/ Garmisch Classic: An der Zugspitze stehen noch einige Lifte still, darunter die Schneefernerkopflifte und der Brunntallift. Auch gut die Hälfte der Pisten und Abfahrten sind derzeit gesperrt, ebenso wie die Rodelbahn Wetterwandeck. Im Skigebiet Garmisch-Classic sind dagegen bis auf die Wankbahn alle Lifte und Bahnen geöffnet, ebenso wie alle Abfahrten und Pisten. (Ausnahme: Temporäre Pistensperrungen im Bereich Kandahar im Rahmen des Alpinen Ski-Weltcups bis 3. Februar)

Oberland

Sudelfeld: Derzeit komplett geschlossen. Die Zufahrtsstraße von Bayrischzell zum Sudelfeld ist aufgrund eines Lawinenabgangs gesperrt! Aufgehoben wird die Sperre laut Betreibern frühestens am Donnerstagabend. "Bis die Zufahrtslage geklärt und gesichert ist, bleibt das Skigebiet geschlossen. Wir bemühen uns um eine schnelle und sichere Lösung", teilen die Bergbahnen Sudelfeld mit.

Spitzingsee-Tegernsee: Alle Lifte und Bahnen geöffnet, ebenso alle Pisten - mit Ausnahme der Grünsee-Abfahrt und des Funslope. Nur der Nachtlauf entfällt derzeit.

Brauneck /Lenggries: Hier sind 14 Lifte und 21 Pisten geöffnet, der Pistenzustand ist laut Betreibern sehr gut, Schneehöhe am Berg etwa drei Meter. Für Langläufer sind zusätzlich 95 Kilometer Langlaufloipen gespurt.

Berchtesgadener Land

Skigebiet Rossfeld: Derzeit sind drei von vier Liften geöffnet, sehr guter Pistenzustand, die Talabfahrt über Mautstelle ist noch geschlossen.

Chiemgauer Alpen

Reit im Winkl: Im Skigebiet Winklmoosalm und im Skigebiet Kampenwand sind derzeit alle Lifte und Bahnen außer Betrieb, die Talabfahrt Seegatterl ist gesperrt. Im Skigebiet Steinplatte stehen die Plattenkogelbahn und die Bäreckbahn still, die übrigen Bahnen sind in Betrieb.

Bayerischer Wald

Großer Arber: Hier wird erst ab Samstag wieder der Betrieb aufgenommen, das gilt für die Gondelbahn und die Nordhangbahn.

Österreich

Auch in Österreich besteht weiterhin Lawinengefahr: Für Tirol und das Salzburger Land gilt weiterhin die Warnstufe 3. Das heißt, bereits einzelne Skifahrer können Schneebretter auslösen.

Lech-Oberlech-Zürs (Arlberg): Derzeit kein Neuschnee vorhergesagt, am Berg etwa 2,5 Meter Schnee, die meisten Lifte und Bahnen sind in Betrieb.

Galtür (Ischgl): Einige Skirouten und schwarze Pisten wie die Saggratabfahrt und Kopser Jöchl sind derzeit geschlossen. Ansonsten herrschen bei Pulverschnee und sonnig-kaltem Winterwetter beste Bedingungen. Neuschnee ist nicht angesagt.

Bad Gastein /Großarl (Salzburger Land): Alle Lifte und Bahnen geöffnet am Stubnerkogel und in Dorfgastein-Großarltal. Der Kreuzkogellift fährt nicht, Skirouten dort sind gesperrt, vereinzelt auch Pisten. Wetterprognose: sonnig und Minusgrade.

Zillertal-Arena (Tirol): Alle Lifte und Bahnen wie die Rosenalmbahn, Karspitzbahn und Gerlossteinbahn in Betrieb, auch fast alle Pisten sind geöffnet.

Saalbach-Hinterglemm: Das beliebte Skigebiet ist mittlerweile wieder geöffnet, 67 Lifte und Bahnen sind in Betrieb und beinahe alle 114 Pisten offen. Gesperrt sind noch einige Skitouren-Routen.