Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Skifahren im Fichtelgebirge und Frankenwald möglich | BR24

© picture-alliance/dpa

Skifahrer am Ochsenkopf Fichtelgebirge

Per Mail sharen

    Skifahren im Fichtelgebirge und Frankenwald möglich

    Am Wochenende warten im Fichtelgebirge und im Frankenwald zahlreiche Pisten und Langlauf-Loipen auf Wintersportler. Und auch am Ochsenkopf geht der Lift an der Südseite wieder in Betrieb.

    Per Mail sharen

    Am Ochsenkopf sind Forstarbeiter seit Donnerstag (10.01.19) damit beschäftigt, 30 bis 40 Bäume zu fällen, die unter der Schneelast abknicken könnten.

    "Wir werden heute höchstwahrscheinlich auf der Südseite fertig, dann geht es auf der Nordseite weiter. Die Seilbahn dort öffnen wir aber erst wieder, wenn die Sicherheit für die Skifahrer gewährleistet ist. Technisch passt jetzt schon wieder alles." Andreas Schreyer, Betriebsleiter

    Bei dem Unfall vom Mittwoch sind insgesamt 38 der 140 Gondeln beschädigt worden. Vor allem die Hauben sind kaputtgegangen und Fußbügel wurden verbogen. Etwa zehn Gondeln hat die Seilbahn als Ersatz. Alle anderen müssten repariert werden, so Schreyer.

    "Es kann sein, dass wir erstmal nur mit 80 Gondeln fahren können. Das Gewicht der Gondeln muss gleichmäßig auf die Seilbahn verteilt werden." Andreas Schreyer, Betriebsleiter

    Das bedeutet, dass Skifahrer etwas länger auf den Lift warten müssten. Ein Sachverständiger des TÜV hat die Anlage überprüft und wird ein Gutachten erstellen.

    Skifahren im Fichtelgebirge

    Skifahren ist möglich an den Anfängerliften am Ochsenkopf, in Fleckl, an der Bleaml-Alm in Neubau, am Klausenlift in Mehlmeisel, am Gehrenlift in Bischofsgrün (alle Lkr. Bayreuth) und ab heute auch am Kornberg im nordöstlichen Fichelgebirge (Lkr. Wunsiedel/Hof). Alle Langlauf-Loipen am Ochsenkopf sind oder werden neu gespurt und sind in einem guten Zustand.

    Langlaufen ist zum Beispiel auch am Grassemann, am Fichtelsee (beide Lkr. Bayreuth), am Waldstein (Lkr. Hof) oder an der Kösseine (Lkr. Wunsiedel) möglich. Es bestehe aber immer noch die Gefahr, dass Bäume unter dem Schnee abknicken könnten, heißt es im aktuellen Schneebericht.

    Skifahren im Frankenwald

    Im Frankenwald haben folgende Lifte geöffnet: Wetzellift in Ludwigstadt, Ködellift in Nordhalben (beide Lkr. Kronach), Birkholzlift in Presseck (Lkr. Kulmbach), Bergwiesenlift und Kleinskilift in Schwarzenbach am Wald (Lkr. Hof), Skilift Tettau-Langenau und Tettau (beide Lkr. Kronach). Langlaufen ist zum Beispiel am Walberngrüner Gletscher und in Nordhalben möglich.

    Beim Schnee auf dem Laufenden

    Aktuelle Infos zum Wintersport und dem Zustand der Skipisten und Loipen gibt es im Online-Schneebericht oder über das Schneetelefon: im Frankenwald unter der Nummer 09261 / 60 15 18 und im Fichtelgebirge unter der Nummer 09276 / 604.

    Mehr zum Thema
    • Wintersport in der Rhön: Loipen gespurt - Rodeln möglich
    • Die fränkischen Pistenhits
    Sendung

    Regionalnachrichten Franken

    Autor
    • Christiane Scherm
    Schlagwörter