BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Bayerischer Rundfunk

Ein wuchtiger, rot schimmernder Bau aus den 1950er Jahren: das ist der "Himbeerpalast" in Erlangen. Fast 70 Jahre lang war er ein Siemensgebäude - jetzt gehört er der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Siemens übergibt Himbeerpalast an Erlanger Uni

Ein wuchtiger, rot schimmernder Bau aus den 1950er Jahren: das ist der "Himbeerpalast" in Erlangen. Fast 70 Jahre lang war er ein Siemensgebäude - jetzt gehört er der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

3
Per Mail sharen
Von
  • Martin Hähnlein
  • Julia Hofmann

Der sogenannte Himbeerpalast in Erlangen wird offiziell an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg übergeben. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Wissenschaftsminister Bernd Sibler (beide CSU) sind bei der offiziellen Übergabe des früheren Siemens-Verwaltungsgebäudes dabei.

Philosophie und Theologie statt Hightech

Der wuchtige Bau mit seiner rötlich schimmernden Fassade wurde 1953 eingeweiht und diente fast 70 Jahre lang als Bürogebäude für die Siemens-Hauptverwaltung. Schon bald aber werden hier Studenten einziehen. Denn in den nächsten Jahren sollen Büros, Seminarräume und Bibliotheken für die Philosophische Fakultät und den Fachbereich Theologie entstehen. Der Himbeerpalast wird dann Platz für 7.000 Studierende und 1.000 Beschäftigte bieten.

Angeblich zu hoher Kaufpreis

2018 verkaufte Siemens den Himbeerpalast an die Universität zu einem nicht genannten Preis. Allerdings rügte der Bayerische Oberste Rechnungshof den Kaufpreis als unverhältnismäßig hoch. Das Bayerische Finanz- und das Bauministerium wiesen die Vorwürfe zurück.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!