BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Siebter Coronavirus-Fall in Bayern bestätigt | BR24

© BR

Ein siebter Fall des neuartigen Corona-Virus ist bestätigt: Es handelt sich um einen Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck. Wie die übrigen erwachsenen Infizierten arbeitet auch er bei der Firma in Stockdorf, wo das Virus zuerst auftrat.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Siebter Coronavirus-Fall in Bayern bestätigt

Mittlerweile sind es sieben bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern. Wieder ist ein Mitarbeiter der betroffenen Firma aus dem Landkreis Starnberg positiv getestet worden. Außerdem sei ein weiterer Mitarbeiter in China infiziert.

4
Per Mail sharen
Teilen

In Bayern ist ein weiterer Coronavirus-Fall bestätigt worden. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums teilte am Abend mit, dass ein Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck positiv auf das Virus getestet wurde. Auch er ist Mitarbeiter des betroffenen Autozulieferers Webasto in Stockdorf. Damit gibt es nach derzeitigem Stand insgesamt sieben bekannte Coronavirus-Fälle in Bayern.

Sechster Corona-Fall Kind eines Webasto-Mitarbeiters

Der sechste Fall war heute Mittag bestätigt worden: Es handelt sich um ein Kind des Mannes aus dem Landkreis Traunstein, dessen positiver Befund am späten Donnerstagabend bekannt geworden war. Auch dieser Mann ist Mitarbeiter der Firma aus dem Landkreis Starnberg. Er, seine Frau und ihre insgesamt drei Kinder sind derzeit in einer Klinik.

Siebter Fall am Freitagabend bekanntgegeben

Bei Webasto hatte am Mittwoch, Donnerstag und Freitag eine Testaktion für Mitarbeiter stattgefunden. Von 128 jetzt derzeit vorliegenden Ergebnissen waren 127 negativ. Der positive Befund stammt von dem Mann im Landkreis Fürstenfeldbruck - Einzelheiten dazu werden am Samstag den Medien mitgeteilt.

Sieben Fälle in Bayern, außerdem zwei Kollegen in China

Es gibt sieben bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern: Sechs Erwachsene und ein Kind. Alle Erwachsenen sind Mitarbeiter der Firma Webasto.

Die Firma hat zudem mitgeteilt, dass auch zwei chinesische Kollegen infiziert sind. Damit sind insgesamt acht Webasto-Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert, aber nur sechs von ihnen in Deutschland. Am Standort in Stockdorf war vergangene Woche eine infizierte Kollegin aus China zu Gast, die ihre Erkrankung erst auf dem Rückflug bemerkt hatte. Außerdem ist ein weiterer chinesischer Staatsbürger erkrankt, der ebenfalls in Deutschland war. Beide befinden sich mittlerweile wieder in China.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!