BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Sicherheit jüdischer und islamischer Einrichtungen in München | BR24

© BR/Birgit Grundner

Nach den Anschlägen von Halle und Hanau haben viele Juden und Muslime Angst. Damit hat sich die Stadt München in einem Hearing beschäftigt, bei dem es um mögliche Sicherheitsmaßnahmen, aber auch um das subjektive Sicherheitsempfinden ging.

9
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sicherheit jüdischer und islamischer Einrichtungen in München

Nach den Anschlägen von Halle und Hanau haben viele Juden und Muslime Angst. Damit hat sich die Stadt München in einem Hearing beschäftigt, bei dem es um mögliche Sicherheitsmaßnahmen, aber auch um das subjektive Sicherheitsempfinden ging.

9
Per Mail sharen

Alle Menschen in München sollen sich wohl fühlen. Vertreter muslimischer Gemeinden aber haben am Donnerstag in einem Hearing mit Politikern der Stadt München, darunter Oberbürgermeister Dieter Reiter, deutlich gemacht: Sie fühlen sich nicht immer sicher in ihrer Heimatstadt München - und von der Polizei fühlen sie sich oft nicht ernst genommen.

Verfassungsschutzbericht: Zahl der Rechtsextremisten gestiegen

Mehr Informationen und mehr Polizei vor Moscheen

Teils wüssten sie nicht einmal, an wen sie sich dort konkret wenden könnten, sagte Benjamin Idriz vom Forum für Islam. Das müsse man wohl noch intensiver kommunizieren, stellte Polizeipräsident Hubertus Andrä fest. Muslime wünschen sich aber auch mehr Polizeipräsenz vor Moscheen – ähnlich wie vor Synagogen.

Wunsch für die Zukunft: Übergriffe online melden

Jan Mühlstein von der liberalen jüdischen Gemeinde regte eine Online-Meldestelle an – als niedrigschwelliges Angebot, über das man fremdenfeindlich motivierte Übergriffe melden könnte. Einen Wunsch an die Politiker hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter mitgenommen: Sie sollen in den jüdischen und muslimischen Einrichtungen im wahrsten Sinne mehr Gesicht zeigen, so eine weitere Forderung aus dem Hearing.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!