BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Shuttle-Bus: Oberfranken bald autonom unterwegs | BR24

© BR

In Kronach ist der erste autonom fahrende Bus der Region vorgestellt worden. Der Bund fördert das Projekt mit zwölf Millionen Euro. Ab 2021 sollen in Kronach, Rehau und Hof diese vollautomatischen Shuttel-Busse täglich fahren.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Shuttle-Bus: Oberfranken bald autonom unterwegs

Die "Shuttle Modellregion Oberfranken" nimmt Fahrt auf: In Kronach ist der erste autonom fahrende Bus der Region vorgestellt worden. Ganz ohne Fahrer werden die Fahrzeuge allerdings nicht unterwegs sein.

Per Mail sharen

Ab 2021 ist es soweit: Dann rollen in Kronach, Rehau und Hof autonom fahrende Shuttle-Busse. Zwei der Elf-Sitzer sollen in jeder Stadt im Einsatz sein und stellen sich dabei ganz unterschiedlichen Herausforderungen. Gebaut werden die elektrischen Shuttles vom französischen Shuttleproduzenten Navya und fahren autonom mit Technik des Automobilzulieferers Valeo, der in Kronach den Sitz seiner Forschungs- und Entwicklungsabteilung für automatisiertes Fahren hat.

Kronacher Kopfsteinpflaster als Härtetest

Im Kronacher Stadtteil Neuses wurde nun einer dieser Busse vorgestellt. Noch sind die Strecken allerdings nicht genau festgelegt. In Kronach soll der autonome Shuttle-Bus eine touristische Route nehmen und vom Bahnhof durch die Innenstadt zur Oberen Stadt mit der Festung Rosenberg fahren. Die Herausforderungen dabei: Steile, enge Straßen, die teilweise mit Kopfsteinpflaster bedeckt sind.

Busse auch in Hof und Rehau unterwegs

In Rehau soll der Shuttle-Bus auf einer ein Kilometer langen Strecke die "Rehau Werke" des Kunststoffkonzerns verbinden. Auf einer zweiten Strecke, einem rund drei Kilometer langen Rundkurs, soll der Bus durch die Innenstadt fahren. Auch in Hof sollen die fahrerlosen Shuttel-Busse durch die Stadt fahren.

Ampeln, Haltestellen, Strecken – es sind noch Fragen offen

Ganz ohne Fahrer werden sie allerdings noch nicht unterwegs sein. Ein sogenannter Stewart wird noch mit an Bord sein und im Notfall oder bei technischen Störungen eingreifen. Die Städte müssen nun die genauen Routen festlegen, es muss ermittelt werden, wo noch Bushaltestellen nötig sind oder Ampeln gebraucht werden.

Elf Partner, eine Modellregion

Insgesamt arbeiten an dem Projekt elf Partner, darunter auch die Hochschulen aus Coburg und Hof. Die "Shuttle Modellregion Oberfranken" ist eine Zusammenarbeit von Stadt und Landkreis Hof, der Stadt Rehau, dem Landkreis Kronach sowie der Rehau AG und dem Automobilzulieferer Valeo. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Projekt mit zwölf Millionen Euro. Insgesamt kostet es 15,3 Millionen Euro.

© BR/ Markus Klingele

Fahren ab 2021 durch Kronach, Rehau und Hof: autonom fahrende Shuttle-Busse.