BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR, Silvia Schubart-Arand
Bildrechte: BR, Silvia Schubart-Arand

Miniaturszene im Schulmuseum Lohr a. Main

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie

Shakespeare und Hippie-Kommune im Miniaturformat

Ein besonderes Angebot für die Weihnachtstage bietet das Lohrer Schulmuseum seinen Gästen bei freiem Eintritt: Die Miniaturistin Gertrud Lohr stellt im Eingangsbereich des Museums einen Teil ihrer Miniatur-Arbeiten aus.

Per Mail sharen

Shakespeare feiert in Lohr

Das Leben nachstellen bis hin zu den Essensresten am Tisch und den Schriftzug auf dem Bierkasten. Die außergewöhnlichen, kleinen Kunstwerke von Gertrud Lohr faszinieren wegen der Genauigkeit ihrer Darstellung und lassen in besonderer Weise den jeweiligen Zeitgeist erkennen. So in einer Szene feiert William Shakespeare seinen 450. Geburtstag nicht im englischen Stratfort oder London, sondern fast unbemerkt im kleinen Schloss in Lohr.

Marktszene und Hippiekommune

Oder die Künstlerin baut en miniature den Kiosk der Familie Stiegler nach, in dem Stammkunden und Generationen von Schülern einst in der Lohrer Anlagestraße 50 Jahre bis 2010 einkauften. Andere bekannte Lohrer Gebäude haben in der kleinen Welt ihren ursprünglichen Platz verlassen und sich auf dem Marktplatz niedergelassen. Die Künsterin erinnert auch an den Lohrer Hexenwahn oder rüstet einem kleinen Schuppen her für ein unbeschwertes Leben einer Hippie-Kommune Ende der 1960er Jahre.

Das Lohrer Schulmuseum im Ortsteil Sendelbach ist an den Feiertagen und am Sonntag jeweils von 14 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

© BR, Silvia Schubart-Arand

Miniaturszene im Schulmuseum Lohr a. Main

© BR, Silvia Schubart-Arand

Miniaturszene im Schulmuseum Lohr a. Main