Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Sexueller Missbrauch in Reisbach: Dutzende Zeugen melden sich | BR24

© BR/Kathrin Unverdorben

Sexueller Missbrauch in Reisbach: Dutzende Zeugen melden sich

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sexueller Missbrauch in Reisbach: Dutzende Zeugen melden sich

Nach dem sexuellen Missbrauch eines Kleinkindes in Reisbach, gingen rund ein Dutzend Hinweise bei der Polizei ein. Es haben sich auch einige Eigentümer der geklauten Wäschestücke gemeldet, die bei dem Verdächtigen gefunden worden waren.

Per Mail sharen

Nachdem bekannt geworden war, dass ein Kleinkind in Reisbach (Lkr. Dingolfing-Landau) Opfer eines Sexualdelikts geworden war, sind Dutzende Zeugenaussagen bei der Polizei eingegangen. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, haben sich auch einige Eigentümer der gestohlenen Wäschestücke gemeldet.

Wäsche-Fotos im Internet veröffentlicht

In der Wohnung des festgenommenen Mannes aus dem Landkreis Dingolfing-Landau, hatten die Beamten Kinderunterwäsche, Bikinis und Büstenhalter gefunden und Fotos davon im Internet veröffentlicht. Die Zeugenaussagen müssten noch ausgewertet werden, so die Polizei. Hinweise auf weitere Sexualdelikte ergaben sich aber bisher nicht, hieß es.

Einbrecher wurde überwältigt und festgenommen

Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau war am frühen Samstagmorgen in eine Wohnung eingestiegen und hat sich dort vor einem Kleinkind befriedigt. Vorher hatte er das schlafende Kind entkleidet. Er konnte von den Eltern überwältigt und schließlich von der Polizei vor Ort festgenommen werden. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Die Kripo Landshut ermittelt und bittet um weitere Zeugenhinweise.