BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Sexueller Missbrauch: Haftstrafe für früheren Jugendtrainer | BR24

© BR

Sexueller Missbrauch: Haftstrafe für früheren Jugendtrainer

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Sexueller Missbrauch: Haftstrafe für früheren Jugendtrainer

Ein früherer Jugendtrainer muss unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs zweier Jungen für 6 Jahre und 9 Monate ins Gefängnis. Das Landgericht Aschaffenburg hat heute überraschend das Urteil gefällt.

1
Per Mail sharen
Teilen

Eigentlich wurde das Urteil vor dem Aschaffenburger Landgericht für frühestens nächste Woche erwartet. Doch der Prozess gegen einen früheren Ringer-Trainer aus dem Raum Aschaffenburg ist bereits am Donnerstagnachmittag zu Ende gegangen. Wie ein Gerichtssprecher dem BR mitteilte, ist der 52 Jahre alte Angeklagte zu sechs Jahren und neun Monaten Gesamtfreiheitsstrafe - unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden.

Rund 100.000 kinderpornografische Dateien

Zum Auftakt der Verhandlung heute Vormittag hatte der Angeklagte die Taten weitgehend gestanden. Er gab zu, sich an zwei Jungen vergangen zu haben. Zu Beginn der Taten waren sie 12 und 14 Jahre alt. Zwar hatte der 52-jährige beide als Jugendtrainer in einem Ringerverein betreut. Die Missbrauchsfälle hätten sich aber zuhause abgespielt – jeweils in der Zeit, in der er mit den Müttern der Jungen eine Beziehung hatte.

Außerdem fand die Polizei laut Staatsanwaltschaft bei einer Hausdurchsuchung vor knapp einem Jahr rund 100.000 kinderpornografische Dateien bei dem 52-Jährigen.