Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Servus, Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof! | BR24

© BR

Ab heute beginnt die Bahn am Münchner Hauptbahnhof mit den Abbrucharbeiten der Schalterhalle. Dann wird zunächst der Durchgang in Richtung Gleise gesperrt werden.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Servus, Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof!

Heute Mittag ist sie symbolisch abgesperrt worden: Seit 12.00 Uhr ist der Durchgang durch die Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof nicht mehr möglich. Damit beginnen am Hauptbahnhof offiziell die Bauarbeiten für die zweite Stammstrecke.

1
Per Mail sharen
Teilen

Um Punkt 12.00 Uhr will die Bahnhofsmanagerin das Haupttor zur Schalterhalle am Münchner Hauptbahnhof verschließen. Grund sind die Bauarbeiten zur zweiten Stammstrecke. Der Durchgang direkt zu den Bahn-Gleisen, den U-Bahnen oder der Tram durch die Haupthalle wird dann für mehrere Jahre gesperrt sein.

Alle Verkehrsmittel sind weiter zugänglich

Viele Fahrgäste müssen erhebliche Umwege zu Fuß in Kauf nehmen. Auch der Taxistand fällt weg und Teile eines Parkhauses mit rund 80 Plätzen. Außerdem sollen Wartebereiche und Schließfächer verlegt werden.

Riesige Staubschutzwände werden hochgezogen

Die Bahn baut zunächst große Lärm- und Staubschutzwände. Dann reißt sie den Hauptbahnhof Stück für Stück ab. Es geht auch darum, das Zugangsbauwerk für den Tiefbahnhof der zweiten Stammstrecke zu graben, außerdem wird der Münchner Hauptbahnhof komplett neu gebaut.

Zum Abschied gibt es ab 10.30 Uhr Musik. Wer nostalgisch ist, kann in einer Fotobox ein Selfie machen. Ein "Auf-Wiedersehen-Schnappschuss" für den Münchner Hauptbahnhof.