BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Servus, Joseph! Abschied von "Rosenheim-Cop" Hannesschläger | BR24

© BR

Schauspielkollegen erinnern bei der Trauerfeier an Joseph Hannesschläger.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Servus, Joseph! Abschied von "Rosenheim-Cop" Hannesschläger

Bewegende Trauerfeier für Joseph Hannesschläger: Am Münchner Ostfriedhof nahmen Familie, Freunde und Kollegen von dem beliebten Schauspieler Abschied. Der "Rosenheim-Cop" war vergangene Woche im Alter von 57 Jahren an Krebs gestorben.

3
Per Mail sharen
Teilen

Eine Woche nach dem Tod von "Rosenheim-Cop" Joseph Hannesschläger sind Angehörige und Fans am Münchner Ostfriedhof zu einer Trauerfeier zusammen gekommen. Die Zeremonie wurde über Lautsprecher nach draußen übertragen, damit auch die Fans teilhaben konnten. Sie waren zahlreich vor der Trauerhalle erschienen, um Abschied zu nehmen.

Trauerrede von Ex-OB Christian Ude

Der ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude sprach seinen Freund Joseph Hannesschläger in seiner Trauerrede direkt an:

"Bei unserem letzten Treffen, bei dem du noch sprechen konntest - auch schon im Hospiz - meintest du, bei weiteren Lähmungen könne man schon von einer Erlösung sprechen, wenn es bald zu Ende sei. Ich weiß nicht, ob du das gesagt hast, um die Angst derer zu lindern, die deinen Tod so nahe miterlebten. Aber ich weiß, dass du entspannt und friedlich, gelegentlich sogar heiter, für immer eingeschlafen bist. Lieber Joseph, danke für alles!" Christian Ude, Ex-OB München

Max Müller, Schauspielkollege bei den "Rosenheim-Cops", kämpfte bei seiner Rede mit den Tränen: "Joseph war ein Mensch mit Ecken und Kanten und mit einem großen Herzen. Er war mein Freund."

Viele Kollegen unter den Trauergästen

Als feinen Menschen würdigte Schauspieler Norbert Heckner seinen Kollegen, mit dem er unter anderem bei den "Rosenheim-Cops" zusammen gearbeitet hat. Schauspielerin Michaela May beschreibt Hannesschläger als ehrlichen Kollegen und Menschen, den sie leider erst sehr spät kennengelernt habe. Gemeinsam hätten sie in seinem letzten Film "Schmucklos" zusammen vor der Kamera gestanden. Im Gespräch mit dem BR erzählte sie, sie habe ihn noch besuchen wollen. Leider habe sie es nicht mehr geschafft. "Ich habe nicht gedacht, dass es so schnell geht", sagte Michaela May am Rande der Trauerfeier.

© BR

Freunde, Fans und Kollegen haben Abschied von dem Schauspieler Joseph Hannesschläger genommen. Vergangene Woche starb der "Rosenheim-Cop" im Alter von 57 Jahren an Krebs.

Karriere als "Rosenheim-Cop" Korbinian Hofer

Berühmt wurde Joseph Hannesschläger durch die Serie "Die Rosenheim-Cops", in der er 17 Jahre lang den Kommissar Korbinian Hofer spielte. ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler lobte "die unvergleichliche Mischung aus bayerischem Charme und hintergründiger Schlitzohrigkeit", die Hannesschläger der Figur verliehen hatte. Im Lauf seiner Karriere spielte er in mehr als 45 Theaterstücken und rund 40 Kino- und Fernsehproduktionen mit.

Im Herbst 2019 machte Hannesschläger seine schwere Krebserkrankung öffentlich und verabschiedete sich von den "Rosenheim-Cops". Am 20. Januar 2020 starb der Schauspieler im Alter von 57 Jahren in einem Hospiz in München.

© BR/Birgit Grundner

Die Trauerhalle am Münchner Ostfriedhof mit Kerzen und Blumenschmuck.

© BR/Birgit Grundner

Fans, Freunde und Kollegen können sich in die Kondolenzbücher eintragen.

© BR/Birgit Grundner

Trauergäste am Münchner Ostfriedhof

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!