BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Senioren um 30.000 Euro betrogen – Bande in Fürth verurteilt | BR24

© BR-Studio Franken

Die Angeklagten mit ihren Anwälten im Amtsgericht Fürth

3
Per Mail sharen
Teilen

    Senioren um 30.000 Euro betrogen – Bande in Fürth verurteilt

    Weil sie Senioren um rund 30.000 Euro betrogen haben, sind zwei Männer und eine Frau heute vom Amtsgericht Fürth zu Freiheitsstrafen verurteilt worden. Der Kopf der Bande muss ins Gefängnis.

    3
    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Kopf der Betrügerbande erhielt eine Gefängnisstrafe von drei Jahren und drei Monaten, die beiden Mitangeklagten kamen mit Bewährungsstrafen davon, teilte das Gericht mit.

    Betrügereien auch in anderen Bundesländern

    Das Trio hatte die Taten gestanden. Eine 87-Jährige aus Ammerndorf im Landkreis Fürth war am Telefon über einen angeblichen Lotteriegewinn informiert worden. Damit sie ihren Gewinn ausgezahlt bekommt, sollte sie mehrere tausend Euro Gebühren zahlen. Weil der Neffe der Frau misstrauisch wurde und die Polizei alarmierte, konnten die drei Täter bei der Geldübergabe festgenommen werden. Auch in anderen Bundesländern prellte die Bande Senioren um teils hohe Bargeldsummen.