BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Selber Wölfe: Firmen bezahlen Neubau für Eishockey-Verein | BR24

© picture alliance/dpa

Eishockey-Oberligist VER Selb plant einen modernen Anbau an die bestehende Spielstätte Netzsch-Arena.

Per Mail sharen

    Selber Wölfe: Firmen bezahlen Neubau für Eishockey-Verein

    Die Netzsch-Arena, Spielstätte der Eishockeymannschaft Selber Wölfe, wird um einen Neubau ergänzt. Auflagen für den Brandschutz machten den Anbau an die bestehende Halle nötig. Firmen, die dem Eishockey-Verein nahe stehen, kommen für die Kosten auf.

    Per Mail sharen
    Von
    • Thorsten Gütling
    • Ulla Küffner

    Eishockey-Oberligist VER Selb hat einen Bauantrag für ein rund 2.500 Quadratmeter großes Gebäude an die bestehende Eishalle, die Netsch-Arena, gestellt. Wie der Verein mitteilt, werden unter anderem Kabinen für alle Mannschaften, moderne Sanitäranlagen, Seminarräume und Lagerflächen entstehen.

    Neubau samt Fitnessstudio und Praxis für Physiotherapie

    Dazu kommen extra Räume für Trainer und Betreuer, ein rund 800 Quadratmeter großes Fitness-Studio mit Physiotherapie-Einrichtung und ein überdachter Trainingsbereich im Freien, der im Sommer und im Winter genutzt werden könne. Der Komplex sehe zudem Platz für eine zukünftige Erneuerung der Eis- und Gebäudetechnik vor, heißt es weiter.

    Start des Neubaus in Selb noch in diesem Jahr

    Mit den Vorbereitungsarbeiten für den Neubau an der Südseite der Eishalle soll noch in diesem Jahr begonnen werden. Zeitgleich mit Beginn der neuen Eishockey-Saison im September 2021 soll der neue Kabinentrakt dann eröffnet werden.

    Kabinentrakt wegen Brandschutz nicht mehr nutzbar

    Der Neubau sei nötig, weil der bisherige Kabinentrakt unter der Stadiongaststätte die Vorgaben des Brandschutzes nicht mehr erfülle, heißt es auf Nachfrage des BR. Der Selber Stadtrat hatte eine Nutzung der Kabinen über die Saison 2020/21 daher nicht mehr erlaubt.

    Unternehmen bezahlen Neubau in Selb

    Finanziert werde der Neubau von Unternehmen, die dem Selber Eishockey nahe stünden. Sie hätten dazu eigens eine gemeinnützige Gesellschaft gegründet. Öffentliche Fördermittel würden nicht beantragt, teilt der Verein mit. Wie hoch die Kosten ausfallen könne erst gesagt werden, wenn die Planungen abgeschlossen und die Arbeiten ausgeschrieben seien, so der Vorsitzende des Selber Eishockey-Vereins, Jürgen Golly zum BR.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!